Foto: SOL4 Büro- und Seminarzentrum Eichkogel

Frühere Ausschreibungen

IEA Forschungskooperation - Ausschreibung 2016

Die IEA Ausschreibung 2016 für die österreichischen Beteiligungen an den Tasks und Annexen der IEA Implementing Agreements ist gestartet und ist bis 27. Juli 2016 geöffnet.

ÖGUT-Umweltpreis 2016 - Kategorie „Stadt der Zukunft"

Mit Unterstützung des bmvit werden in der Kategorie "Stadt der Zukunft" VordenkerInnen aus der Industrie- und Energiezukunft gesucht. Einreichschluss ist der 21. September 2016.

SUGR-Challenge: Intelligente Lösungen für Smart User im Smart Grid

Das bmvit lädt gemeinsam mit dem Klima- und Energiefonds Startups und innovative Kleinunternehmen ein, mit ihren Ideen und Lösungen für Smart User im smart GRid in einem Wettbewerb gegeneinander anzutreten. Einreichfrist: 11. April 2016

IEA Ausschreibung 2016 - Interessensbekundungen

In Vorbereitung der IEA Ausschreibung 2016 sind alle interessierten ExpertInnen eingeladen eine Interessensbekundung für Task bzw. Annexbeteiligungen und für Vertretungsagenden in Executive Committees, Working Party und Expertsgroup bis Montag, 14. März 2016 zu übermitteln.

Stadt der Zukunft - 3. Ausschreibung

Die 3. Ausschreibung von "Stadt der Zukunft" ist bis 28. Jänner 2016, 12:00 Uhr, geöffnet. Ein Budget in der Höhe von ca. € 5,0 Mio. steht zur Verfügung, davon EUR 700.000 für kooperative F&E-Projekte der Grundlagenforschung.

ERA-NET Cofund Smart Urban Futures (ENSUF)

Ziel ist die Umsetzung transnationaler, trans- und interdisziplinärer sowie integrierter städtischer Forschungs- und Innovationsprojekte mit dem Fokus auf neuen Lösungen für die nachhaltige städtische Entwicklung und die Demonstration der Überwindung von Umsetzungslücken. Pre-Proposals können bis zum 15.03.2016 eingereicht werden.

1. Ausschreibung - Vorzeigeregion Energie

Technologien sollen im Großmaßstab in ihrem Zusammenspiel im Energiesystem im Echtbetrieb erprobt werden. Die erste Ausschreibung über den österreichischen Klima- und Energiefonds ist noch bis 31. März 2016 offen.

Energieforschungsprogramm – Ausschreibung 2015

Im Mittelpunkt des Energieforschungsprogramms 2015 des Klima- und Energiefonds stehen die Themen Energieeffizienz und Energieeinsparung, erneuerbare Energien, intelligente Netze und Speicher. Für Kooperationsprojekte zwischen Wissenschaft und Wirtschaft steht ein Budget von 30 Mio. Euro an Fördermitteln zur Verfügung. Die Ausschreibung ist für Projekte mit einer beantragten Forschungsförderung von max. 2 Mio. Euro bis Mittwoch, den 23. September 2015 möglich, für Leitprojekte bis 26. Februar 2016.

Smart Cities Demo 7. Ausschreibung 2015

Die Ausschreibung ist bis 15. März 2016 geöffnet und mit einen Budget von 5. Mio. Euro dotiert. Es werden die Handlungsfelder Gebäude, Energie, kommunale Ver- und Entsorgung, urbane Mobilität, Kommunikation & Information sowie Grün- und Freiraum adressiert.

Produktion der Zukunft - Ausschreibung 2015

Im Rahmen der FTI-Initiative Produktion der Zukunft werden 2015 über 18 Mio. Euro für die themenrelevante Forschungsprojekte bereitgestellt.

ÖGUT Umweltpreis 2015 – Kategorie "Stadt der Zukunft"

Mit Unterstützung des bmvit werden herausragende Projekte und Personen im Bereich Umwelt, Nachhaltigkeit und Gesellschaft gesucht, um sie mit dem Umweltpreis 2015 auszuzeichnen.

IEA Forschungskooperation - Ausschreibung 2015

Die IEA Ausschreibung 2015 für die österreichischen Beteiligungen an den Tasks und Annexen der IEA Implementing Agreements wurde am 27. Mai 2015 gestartet und war bis 26. August 2015 geöffnet.

Stadt der Zukunft - 1. Ausschreibung

Die 1. Ausschreibung des Forschungs- und Technologieprogramms "Stadt der Zukunft" ist abgeschlossen und war bis 30. Jänner 2014, 12 Uhr, geöffnet.

smart cities demo - Ausschreibung im Rahmen der Smart Cities-Initiative des Klima- und Energiefonds

Die Einreichfrist für Smart City-Einstiegsprojekte, Anschluss­förderungen und Begleitmaßnahmen endet am 30. Jänner 2014. Einreichungen von Smart City-Demoprojekten sind bis 31.3.2014 möglich.

7. Europäische Forschungsrahmenprogramm

Das 7. EU Rahmenprogramm für Forschung, technologische Entwicklung und Demonstration ist das größte transnationale Forschungsprogramm weltweit. Innovative, zukunftsfähige Technologiebereiche von Energie bis Verkehr werden ebenso gefördert wie Humanressourcen und Mobilität, KMU oder Forschungsinfrastrukturen.

Aktuelle Produktion der Zukunft

Die FTI Initiative Produktion der Zukunft - vormals Intelligente Produktion genannt - widmet sich zentralen Fragestellungen der sachgütererzeugenden Industrie im Rahmen innovativer FTE Projekte. Der Schwerpunkt liegt in der Herstellung konkurrenzfähiger Produkte und weiters in der Steigerung der Produktivität zur Sicherung eines nachhaltigen Wirtschaftswachstums in Österreich. Die Ausschreibung wurde am 7. Mai 2013 gestartet.

Eco-Innovation

Am 11. Mai wurde die europäische Ausschreibung "Eco-Innovation: Marktumsetzung von Öko-Innovationen" gestartet, zur Überbrückung der Lücke zwischen Forschung & Entwicklung und Markteinführung. Diese marktgetriebene Ausschreibung ist eine Art von Businessplanwettbewerb auf europäischer Ebene und fördert keine Forschung sondern industriell-gewerbliche Erstanwendungen von Öko-Innovationen, welche das Potenzial haben sich am Markt zu etablieren.

IEA Ausschreibungsleitfäden 2010 - 2014

In den vorliegenden Ausschreibungsleitfäden werden die Ausschreibungsziele, Ausschreibungsinhalte und Einreichfristen beschrieben sowie spezielle Auflagen und Bedingungen für die Projekteinreichung dargestellt.

Diese Seite teilen ...

zum Anfang