Foto: Wohnhaus der SolarCity

Staatspreis 2018 "Umwelt und Energietechnologie"

Bis 5. September besteht die Möglichkeit, herausragende Entwicklungen oder erfolgreiche Umsetzungen von F&E-Ergebnissen in der Kategorie „Forschung & Innovation“ einzureichen. Die Ausschreibung adressiert explizit zukunftsweisende Innovationen im Bereich intelligente Energienetze, Speicher und Systemanwendungen sowie Innovationen bei Energietechnologien und deren intelligente Systemintegration in Industrie, Gewerbe, Gebäuden und urbanen Regionen.

Österreichische Umwelttechnologie- und erneuerbare Energietechnologieunternehmen setzen sehr starke Impulse für Umwelt und Klima, Wachstum und Beschäftigung, präsentieren sich heute bereits auf den internationalen Märkten sehr erfolgreich und tragen mit ihren hochinnovativen Produkten und Systemleistungen zu einer Stärkung des Wirtschaftsstandorts Österreichs und zu einer Verbesserung der Lebensbedingungen weltweit bei. Um die Anwendung und Verbreitung von österreichischen Umwelt-, Klima- und Ressourcentechnologien weiter zu forcieren wird heuer wieder der „Staatspreis Umwelt- und Energietechnologie" ausgelobt, mit dem zukunftsweisende (Forschungs-) Leistungen der österreichischen „Energie- und Umwelttechnologiebranche" sichtbar gemacht und vor den Vorhang geholt werden.

Bundesminister für Verkehr, Innovation und Technologie Norbert Hofer und Bundesministerin für Nachhaltigkeit und Tourismus Elisabeth Köstinger loben gemeinsam die höchste Auszeichnung für die österreichische Umwelttechnologiebranche, den „Staatspreis Umwelt- und Energietechnologie 2018" aus. Prämiert werden im Rahmen der Staatspreisgala am 30. Oktober 2018 im Mumuth in Graz herausragende Umweltleistungen und -innovationen von österreichischen Unternehmen und Organisationen für den Umwelt-, Klima- und Ressourcenschutz.

Wir laden etablierte Unternehmen und Start-Ups, Universitäten und Fachhochschulen, Außeruniversitäre Forschungseinrichtungen und sonstige AkteurInnen mit Forschungsbezug ein, ihre innovativen Projekte, Produkte, Prozesse und Dienstleistungen im Bereich Umwelt- und Energietechnologie einzureichen und sich damit für die höchste Auszeichnung der Umwelttechnologiebranche in Österreich zu bewerben.

Im Fokus der Ausschreibung stehen Umwelttechnologien und erneuerbare Energietechnologien, adressiert werden herausragende Entwicklungen oder erfolgreiche Umsetzungen von F&E-Ergebnissen im Bereich intelligente Energienetze, Speicher und Systemanwendungen sowie Innovationen bei Energietechnologien und deren intelligente Systemintegration in Industrie, Gewerbe, Gebäuden und urbanen Regionen.

Kategorie "Forschung & Innovation"

Adressiert werden hervorragende Leistungen im Bereich der Forschung und Technologieentwicklung oder eine erfolgreiche Umsetzung und Sichtbarmachung dieser Forschungsergebnisse. Gesucht sind insbesondere Faktor-10-Technologien und systemverändernde Innovationen sowie Projekte, die einen Beitrag zum Erhalt bzw. zum Ausbau von Technologieführerschaften österreichischer Unternehmen leisten und/oder internationale Vorbildwirkung besitzen.

Themen der Ausschreibung

  • Technologieentwicklungen und Innovationen
    Zukunftsweisende Innovationen im Bereich intelligente Energienetze; Speicher und Systemanwendungen; Innovationen bei Energietechnologien (Solarthermie, Bioenergie, Photovoltaik, Speichertechnologien und andere erneuerbare Energieträger) und deren intelligente Systemintegration in Industrie, Gewerbe, Gebäuden und urbanen Regionen.
  • Intelligente Produktion und intelligente Netze
    Konzepte betreffend ressourcen- und energieeffiziente Produktionstechnologien und - prozesse mit Fokus auf erneuerbare Energieträger, Energieeffizienz und intelligente Systemkonzeption (Bsp.: „Biobasierte Industrie"); Neue Produktionskonzepte im Sinne von „Zero Emission" und „Zero Waste Betriebe, Zero Carbon" sowie Innovationen im bereich intelligente Netze etc.
  • Biobasierte Industrie
    Verarbeitung und Nutzung von biogenen Materialien

Einreichfrist

Die Einreichfrist endet am 5. September 2018.

Bei Fragen zur Einreichung wenden Sie sich bitte an Herrn Johann Koinegg vom Green Tech Cluster: Tel.: +43 (316) 407744 13 bzw. E-Mail: staatspreis@greentech.at.

Informationen, Einreichformular und Zustimmungserklärung

Diese Seite teilen ...

zum Anfang