Foto: Frontansicht des Bürohauses Tattendorf

Staatspreis 2018 "Umwelt und Energietechnologie"

In der Kategorie "Forschung & Innovation" steht eine Einreichungs­möglichkeit für technologische und nichttechnologische Projekte offen, die einen unmittelbaren Bezug zu Forschung und Technologieentwicklung haben.

Am 30. Oktober 2018 findet in Graz die Staatspreisverleihung statt. Bei den Staatspreisen handelt es sich um die höchste staatliche Auszeichnung im Umwelttechnologiebereich. Die Verleihung ist eine bisher gemeinsame von zwei Ministerien (BMNT und BMVIT) und der Umwelt- und Energietechnologiebranche breit getragenen Veranstaltung, bei der zukunftsweisende Leistungen und Innovationen dieser Branche sichtbar gemacht und vor den Vorhang geholt werden.

Wir laden alle Organisationen und Unternehmen zur Einreichung ihrer innovativen Technologien-, Produkten und Dienstleistungssystemen, die zu einer nachhaltigen Entlastung der Umwelt und zum Klimaschutz beitragen. Ausdrücklich angesprochen sind Umwelttechnologie- und erneuerbare Energietechnologieunternehmen, sowie alle anderen Unternehmen und Organisationen, die bereits Projekte in diesen Themenbereichen erfolgreich realisiert haben oder sich in der Entwicklungsphase befinden.

Gefragt wird insbesondere auch nach Projekten, die einen Beitrag zur Erhaltung bzw. zum Ausbau von Technologieführerschaften österreichischer Unternehmen leisten und/oder internationale Vorbildwirkung besitzen.

Kategorie "Forschung & Innovation"

Einreichungen können entweder hervorragende Leistungen im Bereich der Forschung und Technologieentwicklung oder eine erfolgreiche Umsetzung und Sichtbarmachung dieser Forschungsergebnisse beinhalten. Insbesondere sind Faktor-10-Technologien und systemverändernde Innovationen angesprochen.

Gefragt wird nach Projekten, die einen Beitrag zur Erhaltung bzw. zum Ausbau von Technologieführerschaften österreichischer Unternehmen leisten und/oder internationale Vorbildwirkung besitzen.

Themen der Ausschreibung

  • Technologieentwicklungen und Innovationen
    Zukunftsweisende Innovationen im Bereich intelligente Energienetze; Speicher und Systemanwendungen; Innovationen bei Energietechnologien (Solarthermie, Bioenergie, Photovoltaik, Speichertechnologien und andere erneuerbare Energieträger) und deren intelligente Systemintegration in Industrie, Gewerbe, Gebäuden und urbanen Regionen.
  • Intelligente Produktion und intelligente Netze
    Konzepte betreffend ressourcen- und energieeffiziente Produktionstechnologien und - prozesse mit Fokus auf erneuerbare Energieträger, Energieeffizienz und intelligente Systemkonzeption (Bsp.: „Biobasierte Industrie"); Neue Produktionskonzepte im Sinne von „Zero Emission" und „Zero Waste Betriebe, Zero Carbon" sowie Innovationen im bereich intelligente Netze etc.
  • Biobasierte Industrie
    Verarbeitung und Nutzung von biogenen Materialien etc.

Einreichfrist

Die Einreichfrist endet am 5. September 2018.

Gerne berät Sie Herr Johann Koinegg vom Green Tech Cluster zu der Einreichung unter Tel.: +43 (316) 407744 13 bzw. E-Mail: staatspreis@greentech.at.

Informationen, Einreichformular und Zustimmungserklärung

Diese Seite teilen ...

zum Anfang