ÖGUT-Umweltpreis 2020: Kategorie "Innovation und Stadt"

Mit Unterstützung des BMK prämiert die ÖGUT in der Kategorie „Innovation und Stadt“ Projekte, die Dekarbonisierungsstrategien im urbanen Umfeld für die Bereiche Energie, Verkehr, Gebäude, Wirtschaft und Landwirtschaft entwickeln und vorantreiben. Einreichschluss ist der 18. Oktober 2020.

Die Österreichische Gesellschaft für Umwelt und Technik (ÖGUT) ruft Vorbilder, Pioniere und Innovator*innen auf, ihre Ideen und Projekte für Nachhaltigkeit und Zukunftsfähigkeit bei der 34. Auflage des ÖGUT-Umweltpreises ins Rennen zu schicken. Die Preisträger*innen in den fünf Kategorien dürfen sich auf insgesamt 22.000 Euro Preisgeld freuen.

Das BMK sponsert die Preise in den Kategorien "Innovation und Stadt", "Frauen in der Umwelttechnik" sowie "Partizipation und zivilgesellschaftliches Engagement". Es fördert damit nicht nur die breite öffentliche Anerkennung und Vorbildwirkung der ausgezeichneten Projekte, sondern durch den finanziellen Bonus auch ganz konkret die Umsetzung von Ideen und Projekten.

Logo ÖGUT Umweltpreis

Innovation und Stadt (mit Unterstützung des BMK)

Städte bedecken weltweit 3 % der vorhandenen Fläche, verursachen jedoch rund 72 % der Treibhausgas-Emissionen. Daher sind unsere Städte die Schmelztiegel, in denen Dekarbonisierungsstrategien die Bereiche Energie, Verkehr, Gebäude, Wirtschaft und Landwirtschaft aufgreifen müssen, um eine nachhaltige Transformation zu gewährleisten. Da die Nutzungs- und Infrastrukturdichte in Städten höher ist, besteht auch ein höheres Potenzial für eine sektorübergreifende Integration der genannten Bereiche und komplexere Infrastrukturen sowie Services. Die Bewältigung der Klimakrise muss daher in Städten angegangen werden. Das Forschungs- und Technologieprogramm „Stadt der Zukunft" strebt die Entwicklung von Technologien und Systemlösungen für integrierte Energie- und Gebäudeinfrastrukturen an.

Gesucht werden Projekte, die Städte bei ihrer systemischen Transformation in Richtung Klimaneutralität unterstützen, (pilothafte) Umsetzungen von Innovationen in Gebäudeverbünden und Quartieren sowie (pilothafte) Umsetzungen zur Klimawandelanpassung in der Stadt.

Preisgeld: 5.000 EUR

Logo ÖGUT Umweltpreis

Frauen in der Umwelttechnik (mit Unterstützung des BMK)

Frauen vor! Der ÖGUT-Umweltpreis für „Frauen in der Umwelttechnik" wird an Expertinnen im Bereich angewandter umweltbezogener Forschung und Technologieentwicklung in Österreich vergeben, die in einem schwierigen Umfeld ihre Kompetenz zeigen und Karriere machen.

Preisgeld: 5.000 EUR

Logo ÖGUT Umweltpreis

Partizipation und zivilgesellschaftliches Engagement (mit Unterstützung des BMK)

Der ÖGUT-Umweltpreis dieser Kategorie zielt in zwei Richtungen: es werden herausragende Partizipationsprojekte und zivilgesellschaftliche Initiativen ausgezeichnet, in denen öffentliche Anliegen in innovativer und vorbildhafter Weise verhandelt und umgesetzt werden bzw. wurden.

Preisgeld: Partizipation EUR 2.500 EUR / Zivilgesellschaftliches Engagement 2.500 EUR

Weitere Kategorien

  • Nachhaltige Kommune (Sponsor: Österreichischer Städtebund)
  • World without waste (Sponsor: Coca Cola)

Die Ausschreibung ist bis zum 18. Oktober 2020 geöffnet.

Zur Ausschreibung "ÖGUT-Umweltpreis 2020"