Stadt der Zukunft

Das Technologieprogramm „Stadt der Zukunft“ zielt auf die Erforschung und Entwicklung von neuen Technologien und Lösungen für zukünftige Städte und urbane Entwicklungen. Das Programm verfolgt einen angewandten und bedarfsorientierten Zugang und kann mit dieser Missionsorientierung einen essentiellen Beitrag zur Modernisierung und Ressourceneffizienz von österreichischen Städten beitragen. Mit diesen innovativen Lösungen wird die Wettbewerbsfähigkeit der heimischen Energie- und Umwelttechnik-Industrie maßgeblich erhöht.

Im Mittelpunkt von „Stadt der Zukunft" steht die Reduktion des Energieverbrauches und der Einsatz erneuerbarer Energien in Gebäuden, Gebäudeverbünden und Quartieren bei gleichzeitiger Erhöhung der Attraktivität für Bewohner und Wirtschaft. Thematisch ist das Programm auf drei Themenfelder ausgerichtet:

  • Digitales Planen, Bauen und Betreiben
  • Plus-Energie-Quartiere und
  • Innovative Begrünungstechnologien.

„Stadt der Zukunft" verfolgt die FTI politischen Zielsetzungen

  • Nachhaltiges Energiesystem
  • Reduktion der Klimawirkung
  • Erhöhung der Wettbewerbsfähigkeit
  • Erhöhung der F&E-Qualität

und ist damit auch ein wichtiger Beitrag zur Umsetzung der nationalen Klima- und Energiestrategie.

Ausschreibungen von "Stadt der Zukunft"