Bild: Frontansicht des Kompetenzzentrums ENERGYbase

IEA Energieeffiziente Endverbrauchsgeräte (4E)

Das 4E ist ein internationales Technologieprogramm zur Förderung von energieeffizienten Endverbrauchergeräten. Im Fokus der Tätigkeiten stehen Haushaltsprodukte, Elektromotoren, Beleuchtungen und elektrischen Geräte. Die Arbeiten erstrecken sich über 3 Annexe und einige gemeinsame Mapping & Benchmarking Projekte. Die aktiven Annexe sind Energie­effiziente elektrische Motorensysteme (EMSA), Solid State Lighting (SSL), und Elektronische Geräte und Netzwerke (EDNA).

Status

laufend (2014 - 2019)

Kurzbeschreibung

Das 2008 gegründete Technologieprogramm Energy Efficient End-Use Equipment (4E) beschäftigt sich mit Maßnahmen für die Förderung von energieeffizienten Endverbrauchergeräten. 4E dient als Koordinationsplattform und zum Informationsaustausch der teilnehmenden Länder. Die Arbeiten erfolgen über Projekte (Annexe) und im Rahmen des Excos (z.B. Mapping and Benchmarking Aktivitäten und Projekte wie z.B das der G20 Energy Efficiency Action Plan).

4E bietet

  • Policy Ansätze auf Basis der Ergebnisse der 4E Annexe,
  • eine Verbreitung der Ergebnisse, Methoden und Best Practice Beispiele,
  • einen Austausch von Erfahrungen und Koordination von harmonisierten internationalen Policy Ansätzen für Endverbraucher.
Struktur des 4E Technologieprogramms
Struktur des 4E Technologieprogramms

Österreich ist ein Mitglied seit 2009. Zurzeit nimmt Österreich an den Annexen EMSA und EDNA teil. Diese Tätigkeit umfasst regelmäßige Entscheidungsfindungen und technische Mitwirkung an den Projekten und laufenden Aktivitäten der Annexe und im Exco.

Das 4E Technologieprogramm hat einen vereinbarten strategischen Plan für die zweite Phase von 2016 bis 2019, mit einer breiten Perspektive auf verschiedenste Energiequellen, jedoch auch auf einzelne Produkte als Teil eines Systems oder größerer Netzwerke.

Laufende Tasks

  • Annex Energieeffiziente elektrische Motorensysteme - EMSA (Arbeitsperiode 2017 - 2019) EMSA schafft ein weltweites Bewusstsein für das Effizienz-Potenzial von Motorensystemen und bietet Anleitungen und Tools, um dieses auszunutzen.
  • Annex Elektronische Geräte und Netzwerke - EDNA (Arbeitsperiode 2017 - 2019) Der EDNA Annex zielt auf die Verbesserung der Energieeffizienz netzwerkgebundener Geräte ab. Der Task 1 im EDNA beschäftigt sich mit Energiemonitoring- und Smart Metering Systemen für den Haushaltsbereich.
    Die laufenden EDNA Tasks sind: Zusätzlich führt die Connected Devices Alliance ihre Aktivitäten als Beitrag zum G20 Energy Efficiency Action Plan fort.

Abgeschlossene Annexe

Publikationen

IEA Effiziente elektrische Endverbrauchsgeräte Annexes: Mapping and Benchmarking, Standby Power

Zeitraum: 2011 - 2012
Schriftenreihe 14/2013 W. Wimmer, Herausgeber: bmvit
Deutsch, 80 Seiten
Weitere Informationen

Downloads zur Publikation

Jahresberichte

Newsletter

Weitere Publikationen

IEA 4E: Achievements of appliance energy efficiency standards and labelling programs (EESL)

 

Video: Kurzvorstellung des "IEA-4E: Elektronische Geräte und Netzwerke" im "Pecha Kucha" Format (Michael Preisel) im Rahmen des IEA-Vernetzungstreffen 2014

zum NachhaltigWirtschaften YouTube ChannelWeitere Kurzvorträge des IEA-Vernetzungstreffen 2014 finden sie im NachhaltigWirtschaften YouTube Channel.

Teilnehmende Staaten

Australien, Dänemark, Frankreich, Großbritannien, Japan, Kanada, Niederlande, Österreich, Republik Korea, Schweden, Schweiz, und die Vereinigten Staaten von Amerika.

Kontaktadresse

ExCo Vertretung

Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie
Abteilung für Energie- und Umwelttechnologien
DI Michael Hübner
E-Mail: michael.huebner@bmvit.gv.at
Tel.: +43 (1) 711 62 652-922

Alternate ExCo Vertretung

ECODESIGN company GmbH
Dr. Adriana Díaz
E-Mail: diaz@ecodesign-company.com
Tel.: +43 (1) 40 35 611 33

This content in English

Diese Seite teilen ...

zum Anfang