IEA 4E Annex Elektronische Geräte und Netzwerke - EDNA (Arbeitsperiode 2017-2019). Task 3: „Intelligent efficiency“. Projekt: “Basket of products testing”

Der „Electronic Devices and Networks Annex “EDNA” entstand vor dem Hintergrund der globalen Zunahme elektronischer Geräte und digitaler Lösungen, was die Evaluierung der Energieeffizienz der entsprechenden Geräte erfordert. Bestehende Energieeffizienzmaßnahmen sollen verbessert und ausgebaut sowie technologische und regulatorische Herausforderungen für ihre Verbreitung abgebaut werden. Ziel von EDNA ist, politische Empfehlungen und Strategievorschläge für netzwerkgebundene Geräte zu entwickeln.

Kurzbeschreibung

Bis 2020 soll die Zahl netzwerkverbundener Geräte weltweit auf 50 Milliarden steigen. Diese bieten einerseits Nutzungsmöglichkeiten für ein verbessertes Energiemanagement, andererseits stellen sie selbst Energieverbraucher dar. Der Elektronische Geräte und Netzwerke Annex – EDNA (Electronic Devices and Network Annex) fokussiert daher auf den Energieverbrauch sowie die Potentiale und Barrieren bei deren Verbreitung. Ziel ist, politische Entscheidungsträger/-innen bei der Gestaltung von Regulierungen für netzwerkverbundene Geräte zu unterstützen und somit zur Energieeffizienz dieser Geräte beizutragen.

Die folgenden farbigen Balken stehen jeweils für die sechs verschiedenen Arbeitsbereiche von EDNA.

Der erste Arbeitsbereich links betrifft die Analyse des Energieverbrauchs netzwerkgebundener Geräte. Die für die Analyse verwendeten Daten werden entweder selbst erhoben oder stammen aus bereits bestehenden Datenbanken beziehungsweise aus anderen repräsentativen Studien.

Ein weiterer Arbeitsbereich betrifft die Untersuchung des Marktes für netzwerkgebundene Elektronikgeräte, indem Informationen über Verwendungsmuster und Konsumverhalten gesammelt werden. Sind Optimierungspotentiale von Geräten und der dazugehörige Markt ausreichend untersucht, unterstützt EDNA relevante Stakeholder, dieses Optimierungspotential auszubauen, wodurch Synergien zwischen Industrie, also Produktherstellern, und EDNA geschaffen werden. Ein weiterer Aufgabenbereich von EDNA betrifft das Erarbeiten von Empfehlungen für politische Entscheidungsträger/-innen. Als Grundlage dienen die zuvor durchgeführten Untersuchungen über Produkte und Märkte.

Im Berichtzeitraum 2017 bis 2019 sind folgende Task unter österreichischer Mitarbeit bearbeitet und abgeschlossen worden: die Task 3 „Policy Options for Intelligent Efficiency (IE)" und Task 6 „Energy Harvesting Technologies (EHT)", sowie den Projekten „Basket of Products Testing" und „Electric Vehicle Supply Equipment (EVSE)". Darüber hinaus veröffentlichte EDNA diese Ergebnisse in Berichten und Datenblättern (Policy Briefs).

Vortrag von Adriana Diaz, ECODESIGN company GmbH, beim IEA Vernetzungstreffen 2017

Projekt-Bilder

Nutzungshinweis: Die unter Projekt-Bilder aufgelisteten Bilder stammen aus den Projekten, die im Rahmen der Programme Stadt der Zukunft, Haus der Zukunft und IEA Forschungskooperation entstanden sind. Sie dürfen unter der Creative Commons Lizenz zur nicht-kommerziellen Nutzung unter Namensnennung (CC BY-NC) verwendet werden.

Publikationen

IEA Energieeffiziente Endverbrauchsgeräte (4E) Annex Elektronische Geräte und Netzwerke (EDNA). (Arbeitsperiode 2017 - 2019)

Der „Electronic Devices and Networks Annex “EDNA” entstand vor dem Hintergrund der globalen Zunahme elektronischer Geräte und digitaler Lösungen, was die Evaluierung der Energieeffizienz der entsprechenden Geräte erfordert. Bestehende Energieeffizienzmaßnahmen sollen verbessert und ausgebaut sowie technologische und regulatorische Herausforderungen für ihre Verbreitung abgebaut werden. Ziel von EDNA ist, politische Empfehlungen und Strategievorschläge für netzwerkgebundene Geräte zu entwickeln. Schriftenreihe 53/2019
A. Díaz Triana
Herausgeber: BMVIT
Deutsch, 64 Seiten

Downloads zur Publikation

"Encouraging Intelligent Efficiency - Study of Policy Opportunities" (2017)

Diese Studie untersucht mögliche Maßnahmen durch politische EntscheidungsträgerInnen zur Förderung “Intelligenter Effizienz”. Hier geht es vor allem um die Anwendung von netzwerkgebundenen Geräten zur Verbrauchsreduktion in Privaten, sowie in kommerziellen und öffentlichen Gebäuden.
Herausgeber: IEA - 4E EDNA
Englisch, 74 Seiten

Downloads zur Publikation

Teilnehmende Staaten

Australien, Dänemark, Frankreich, Japan, Kanada, Korea, Niederlande, Österreich, Schweden, Schweiz, das Vereinigte Königreich und die USA

Kontaktadresse

Dr. Adriana Díaz Triana
ECODESIGN company GmbH
Schwindgasse 4/2
1040 Wien
Telefon: +43 (0)1 40 35 611 - 30