IEA PVPS Task 1: PV Strategie und Verbreitung

Dieser Task, an dem alle Mitglieder des IEA-PVPS Programm beteiligt sind, erstellt seit 1993 globale Berichte zur Photovoltaik-Entwicklung. Darüber hinaus werden inhaltliche Schwerpunkte gesetzt, bzw. neue Themen und Aufgabenstellungen entwickelt, die dann dem ExCo zur Entscheidungsfindung übermittelt werden. Damit bekommt der Task 1 eine strategische Bedeutung für das Gesamtprogramm von IEA PVPS.

Kurzbeschreibung

Seit 1993 wird im Photovoltaik Programm der IEA (IEA Photovoltaic Power Systems Programme) gemeinsam daran gearbeitet, diese Technologie als wichtige Quelle der weltweiten Stromversorgung zu etablieren. Als eines der größten Technologieprogramme im IEA Rahmen entsenden derzeit 32 Mitglieder aus 28 teilnehmenden Ländern und 4 Verbänden gesamt mehr als 350 ExpertInnen in die aktuell acht laufenden Arbeitsgruppen (Tasks). Task 1 – PV Strategic Analysis and Outreach ist ein für alle teilnehmenden Länder verpflichtender Task des PVPS-Programms; unter anderem, da von allen Mitgliedern über diese Taskaktivität die nationalen Photovoltaik-Kennzahlen ermittelt werden, die in die jährlichen Hauptpublikationen des Programmes, den Trends Report, den Snapshot Report sowie die National Survey reports, die seit 1993 jährliche Statistik- bzw. Marktübersichten geben, einfließen.

Darüber hinaus erfüllt der Task eine weitere Rolle: durch internationalen Austausch von Wissen und Wissens-Verbreitung in technischen, wirtschaftlichen, gesetzlichen, ökologischen und sozialen Aspekten der Photovoltaik (PV) aus allen IEA-PVPS Mitgliedsländern und darüber hinaus sollen neue Schwerpunkte im Gesamtprogramm gesetzt und Initiativen in den Mitgliedsländern angeregt werden, womit dem Task eine strategische Aufgabe für das Gesamtprogramm zukommt.

Aus der aktiven Mitarbeit in internationalen Photovoltaik Netzwerken entsteht für Österreich ein hoher Nutzen, da der Trend, Photovoltaik zu einer führenden Stromerzeugungstechnologie zu entwickeln, in vielen Ländern zu beobachten ist.

Die laufende Aktualisierung der umfassenden Website, einem repository aller in 30 Jahren erstellten Berichte, der Newsletter "PVPower" mit Ergebnissen aus allen IEA PVPS Tasks, sowie spezielle Informationsaktivitäten werden weiters via Task 1 durchgeführt. Überdies werden ad-hoc Arbeitsgruppen gebildet, wie die von Österreich initiierte und geleitete „PV and utility" Task force. Dabei besteht ein laufender Austausch von neuen und alten Energieversorgern mit Task 1 ExpertInnen zu diversen Fragen von Geschäftsmodellen, an denen PV wesentlich beteiligt ist.

Die Task 1 Aktivitäten sind aufgrund der „Support Funktion" für das gesamte Programm eng mit der Tätigkeit im Executive Komitee (ExCo) verbunden. Wie auch einige andere Länder, ist Österreich in beiden Gremien mit derselben Person vertreten. Seit April 2011 ist Hubert Fechner überdies stellvertretender Leiter des IEA-PVPS Gesamt-Programmes; durch diese Doppelfunktion entstehen rund um Task 1 laufend Tätigkeiten, die mit der Gesamtverantwortung des Programmes in engem Zusammenhang stehen.

Task 1 wurde so mittlerweile der „Think Tank" des Gesamtprogrammes. Damit gestaltet Österreich das TCP IEA-PVPS in wesentlichen Teilen aktiv mit.

Die Überleitung der Erkenntnisse aus dem IEA-PVPS Programm erfolgt durch aktive Pflege eines nationalen PV Netzwerks, das durch Leitung der österr. Technologieplattform Photovoltaik, jährliche Organisation der Österr. PV Fachtagungen, Mitarbeit beim Bundesverband PV Austria, Initiierung von F&E Projekten sowie durch Versendung von IEA-PVPS-Newslettern und diverse andere Aktivitäten sichergestellt ist. Der Projektleiter ist überdies als Hochschul-Lektor im Photovoltaikbereich Universitäten und Fachhochschulen tätig.

Projekt-Bilder

Nutzungshinweis: Die unter Projekt-Bilder aufgelisteten Bilder stammen aus den Projekten, die im Rahmen der Programme Stadt der Zukunft, Haus der Zukunft und IEA Forschungskooperation entstanden sind. Sie dürfen unter der Creative Commons Lizenz zur nicht-kommerziellen Nutzung unter Namensnennung (CC BY-NC) verwendet werden.

Publikationen

IEA Photovoltaik (PVPS) Task 1: Strategische Photovoltaik-Analysen und Verbreitungsmaßnahmen

Dieser Task, an dem alle Mitglieder des IEA-PVPS Programm beteiligt sind, erstellt seit 1993 globale Berichte zur Photovoltaik-Entwicklung. Darüber hinaus werden inhaltliche Schwerpunkte gesetzt, bzw. neue Themen und Aufgabenstellungen entwickelt, die dann dem ExCo zur Entscheidungsfindung übermittelt werden. Damit bekommt der Task 1 eine strategische Bedeutung für das Gesamtprogramm von IEA PVPS. Schriftenreihe 25/2022
H. Fechner
Herausgeber: BMK
Deutsch, 34 Seiten

Downloads zur Publikation

Trends in Photovoltaic Applicationen

Die jährlich erscheinende Publikation "Trends in Photovoltaik Applications" gibt einen Überblick über die Technologie- und Marktentwicklung der Photovoltaik in den teilnehmenden Ländern.

National Survey Report über Photovoltaik Anwendungen in Österreich

Snapshot Reports

Weitere Publikationen

Teilnehmende Staaten

Australien, Belgien, Chile, China, Dänemark, Deutschland, Europäische Union, Finnland, Frankreich, Israel, Italien, Japan, Kanada, Korea, Malaysia, Marokko, Mexiko, Die Niederlande, Norwegen, Österreich, Portugal, Südafrika, Spanien, Schweden, Schweiz, Thailand, Türkei, USA. SolarPower Europe, International Copper Association, the Solar Energy Industries Association (SEIA), the Smart Electric Power Alliance (SEPA)

Kontaktadresse

Hubert Fechner
Technologieplattform Photovoltaik
Mariahilferstrasse 37-39, 1060 Wien
Web: www.tppv.at