IEA PVPS Task 1: Trends Report 2020 in Photovoltaic Applications

Der IEA PVPS Trends Report gibt einen Überblick über die aktuellen Entwicklungen bei Markt, Produktion und Rahmenbedingungen von Photovoltaik.

Herausgeber: IEA PVPS, Task 1 2020
Englisch, 88 Seiten

Inhaltsbeschreibung

Der IEA PVPS Trends Report gibt einen globalen Überblick über Photovoltaik-Technologieentwicklungen, den globalen Markt sowie die politischen Rahmenbedingungen weltweit. Ebenso wird die wachsende Rolle bzw. die Wettbewerbsfähigkeit der Photovoltaik in der Energiewirtschaft beschrieben.

2019 war erneut ein Rekordjahr für den Photovoltaik Markt mit etwa 111,6 GW an global installierter Leistung. Insgesamt wird die totale Photovoltaik Kapazität Ende 2019 auf 623 GW geschätzt. Betreffend Produktion bleiben Silizium Zellen weiterhin mit Abstand dominierend.

3,3% des weltweiten Stromes wird nun mittels Photovoltaik erzeugt.

Insgesamt war der Haupttrend der PV-Entwicklung im Jahr 2019 ähnlich wie im Jahr 2018 und noch ausgeprägter: eine Verlangsamung des chinesischen Marktes (ein Rückgang des Marktes um 14,0 GW gegenüber einem Rückgang des Marktes um 8,6 GW im Jahr 2018), der erneut ausgeglichen wurde die (Wieder-) Entstehung mehrerer Märkte. Dieses ununterbrochene Marktwachstum des globalen PV-Marktes von Jahr zu Jahr fördert Investitionen sowohl in vorgelagerte Fertigungs- als auch in nachgelagerte Installationssegmente.

Die Marktdynamik war in Europa sehr unterschiedlich: Mehrere europäische Märkte waren nach mehreren Jahren der Marktstagnation wieder mit dem Wachstum verbunden (Österreich, Belgien, Deutschland, Italien, Portugal, Spanien), andere blieben stabil (Dänemark, Frankreich, Schweiz) oder stetig zugenommen (Niederlande, Norwegen, Schweden), während andere Märkte in jüngerer Zeit ihre Entwicklung begannen (Polen, Russland, Ukraine). In der Region Asien-Pazifik ist Vietnam neben etablierten Märkten (Australien, Indien, Japan, Korea und Malaysia). In Amerika wurde das Wachstum von denselben wichtigen Märkten wie in den Vorjahren (Brasilien, Mexiko, USA) getragen. In Afrika wurde der größte Teil der neuen Kapazität in Ägypten und in geringerem Maße in Südafrika und im Nahen Osten installiert. Die Hauptmärkte im Jahr 2019 waren die VAE, Israel und Jordanien. In jüngster Zeit liegen die wettbewerbsfähigsten Angebote unter 14 USD pro MWh, und bis 2030 werden noch weitere wichtige Kostensenkungen erwartet. Während diese äußerst wettbewerbsfähigen Preise nicht für die durchschnittliche PV-Anlagen repräsentativ sind, ist die PV dennoch mehr und mehr wettbewerbsfähig.

Downloads