Foto: Frontansicht des Biohofs Achleitner

IEA Bioenergy Task 42: Bioraffination - Nachhaltige Verarbeitung von Biomasse in ein Spektrum von marktfähigen biobasierten Produkten und Bioenergie. Arbeitsperiode 2013 - 2015

Der Task beschäftigt sich mit der Analyse und Verbreitung von strategisch relevanter Information zu Bioraffinerie-Wertschöpfungsketten. Auf Basis dieser Information soll eine Unterstütz­ung zur Umsetzung einer "BioEconomy" gewährleistet werden.

Status

Laufend
Start: Jänner 2013
Ende: Dezember 2015

Kurzbeschreibung

Um die Komplexität der Bioraffinerie-Konzepte und Ihre Potentiale für Österreich hinreichend zu erfassen und die national laufenden Projekte im internationalen Vergleich zu analysieren, ist die Task-Zusammenarbeit als äußerst relevant für Österreich einzustufen.

Ziele

Ziel ist es, in der Arbeitsperiode 2013 - 2015 von IEA Bioenergy in der Task 42 "Biorefining" Österreich zu vertreten, in der Task aktiv mitzuarbeiten und österreichische Beiträge zu den international vereinbarten Schwerpunkten einzubringen. Dies beinhaltet auch nationale Vernetzungs und Verbreitungsaufgaben, z.B. Ausbau der bestehenden Vernetzung der österreichischen Aktivitäten im Bereich Bioraffinerie für einen bestmöglichen nationalen und internationalen Informationsaustausch. Die Arbeiten werden in enger Kooperation mit den internationalen Partnern der IEA Bioenergy Task 42 durchgeführt, wobei folgende Inhalte zu technischen und nicht-technischen Erfolgsfaktoren vereinbart sind:

  • Bewertung der wesentlichen Marktentwicklungsaspekte für integrierte Bioraffinerien
  • Unterstützung der Industrie bei der Positionierung in einer zukünftigen "BioEconomy"
  • Analyse optimaler nachhaltiger Biomasse-Aufschließungsmethoden im Food- und Non Food-Bereich
  • Erarbeitung von Empfehlungen für die Politik zum Thema Realisierungserfordernisse
  • Organisation von Aktivitäten zur Wissensverbreitung
  • Entwicklung und Organisation von Trainingsaktivitäten

Die Synergien aus der internationalen Zusammenarbeit in der Task 42 kann die Realisierung von hoch-effizienten integrierten Bioraffinerien beschleunigen indem die wesentlichen Erfolgsfaktoren auf internationaler Ebene bearbeitet werden.

Angestrebte Ergebnisse

Zu den folgenden international angestrebten Ergebnissen werden österreichische Beiträge eingebacht:

  • Dokumentation zur Bewertung der wesentlichen Marktentwicklungsaspekte für integrierte Bioraffinerien, z.B. Erfolgsfaktoren, neue "game changing" Technologien
  • Internationaler Workshop und Dokumentation zu "Best practices" und Politikempfehlungen zu dezentralen Bioraffinerien
  • Internationaler Workshop und Dokumentation zu "Best-practices" zur Kooperation von Stakeholdern in den unterschiedlichen Marktsektoren einer BioEconomy (z.B. alle Stakeholder in der gesamten Wertschöpfungskette) Weiterentwicklung bestehender Infrastruktur zu Bioraffinerien
  • Dokumentation und bis zu fünf Broschüren zu Weiterentwicklungs-Strategien von Kraftwerken, Biotreibstoffanlagen, Öl-Raffinerien, Papier- und Zellstoff-Produktion und Lebensmittelindustrie zu Bioraffinerien
  • Aktualisierung des Reports "Bio-based Chemicals" und möglicherweise ein neuer Report zu "Bio-based Materials"
  • Gemeinsame Analyse- & Modellierungs-Aktivitäten (inkl. Seminar & Workshop) zur Valorisierung nachhaltiger Biomassenutzung im Food und Non Food-Bereich
  • Bis zu 6 Industrie-Stakeholdermeetings in den teilnehmenden Ländern
  • Regelmäßige Task Meetings mit den Vertretern der teilnehmenden Länder
  • Informationsaktivitäten: aktuelle Task Website, elektronischer Task Newsletters, Task 42 Broschüre
  • "Bioraffinerie Trainingskurse" in den teilnehmenden Ländern

Publikationen

IEA Bioenergieprogramm 2010-2012 Task 42 Bioraffineriern

Schriftenreihe 30/2013 G. Jungmeier et al., Herausgeber: bmvit
Deutsch, 170 Seiten

Downloads zur Publikation

IEA Bioenergieprogramm 2007-2009 Task 42 Bioraffinerien

Koproduktion von Treibstoffen, Chemikalien, Energie und Materialien aus Biomasse
Schriftenreihe 78/2010 G. Jungmeier et al., Herausgeber: bmvit
Englisch, 111 Seiten

Downloads zur Publikation

Reports

Slides: Country Report Austria (2014)

Gerfried Jungmeier, Herausgeber: IEA Bioenergie Task 42
Englisch, 41 Seiten
Weitere Informationen

Downloads zur Publikation

IEA Task 42: Biofuel-driven Biorefineries

A Selection of the Most Promising Biorefinery Concepts to Produce Large Volumes of Road Transportation Bofuels by 2025
Herausgeber: International Energy Agency, Task 42 (Bioraffinerie)
Englisch, 38 Seiten
Weitere Informationen

Downloads zur Publikation

IEA-Task 42 Study: Bio-based chemicals

Value added products from biorefineries
Herausgeber: International Energy Agency, Task 42 (Bioraffinerie)
Englisch, 28 Seiten

Downloads zur Publikation

IEA Biorefinery Working Documents

Working document: The Biorefinery Fact Sheet (2014)

Version 1.0
Gerfried Jungmeier et al., Herausgeber: IEA Bioenergie Task 42
Englisch, 48 Seiten
Weitere Informationen

Downloads zur Publikation

Working document: Approach for the Integration of Biorefineries in the Existing Industrial Infrastructures (2014)

"The role of industry in a transition towards the BioEconomy in relation to biorefinery"
Gerfried Jungmeier, Herausgeber: IEA Bioenergie Task 42
Englisch, 39 Seiten
Weitere Informationen

Downloads zur Publikation

Working document: "The Biorefinery Complexity Index" (2014)

Gerfried Jungmeier et al., Herausgeber: IEA Bioenergie Task 42
Englisch, 36 Seiten
Weitere Informationen

Downloads zur Publikation

IEA Biorefinery Brochures

IEA Bioenergie Task 42 "Biorefining" Brochure 2014

Weitere Publikationen

Teilnehmende Staaten

Australien, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Holland, Irland, Italien, Kanada, Österreich, Türkei, USA

Kontaktadresse

JOANNEUM RESEARCH Forschungsgesellschaft mbH
RESOURCES - Institut für Wasser, Energie und Nachhaltigkeit
Dipl.-Ing. Dr. Gerfried Jungmeier
Elisabethstraße 5
A-8010 Graz
Tel.: +43 (316) 876 1313
Fax: +43 (316) 876 1320
E-Mail: gerfried.jungmeier@joanneum.at
Web: www.joanneum.at

Diese Seite teilen ...

zum Anfang