Foto: Zero Emissions

IEA Bioenergie Task 42: Bioeconomy Survey 2014: National BioEconomy Strategies IEA Bioenergy Implementing Agreement Countries

Es wurden die BioEconomy Strategien der Mitgliedsländer des IEA Bioenergy Implementing Agreements untersucht. Der Fortschritt und die Prioritäten der Strategien innerhalb und außerhalb Europas wurden erhoben. Die Strategiepapiere wurden hinsichtlich folgender Fragestellungen untersucht und verglichen.

Herausgeber: IEA Bioenergie Task 42 “Biorefining”
Englisch, 81 Seiten

Inhaltsbeschreibung

Die BioEconomy Strategien in den 22 Mitgliedsländern des IEA Bioenergy Implementing Agreement IA wurden erhoben, identifiziert und bewertet. Ziel dieser Erhebung der BioEconomy Strategien war es, einen breiten Überblick über die nationalen Fortschritte zu bekommen und die Prioritäten dieser Strategien innerhalb und außerhalb Europas zu erheben. Die Strategien wurden hinsichtlich folgender Fragestellungen untersucht und verglichen:

  • Geltungsbereich (staatlich, regional, Industriesektoren)
  • Position der Bioenergie (einschließlich Biotreibstoffe) in einer zukünftigen Bioökonomie
  • Hauptwirtschaftsbereiche in einer zukünftigen Bioökonomie
  • Aktuelle Schwerpunkte der Umsetzung (R&D, Übergang zu den Märkten, Politikentwicklung)
  • Vision und (messbare) Ziele.

Die folgenden Schlussfolgerungen können zusammenfassend aus der Bewertung gezogen werden:

  • Eine offizielle BioEconomy Strategie von Regierungsbehörden existiert nur in einigen wenigen Ländern (DE, NL, CA, FI, ZA, SE), in etwa der Hälfte dieser Länder ist die BioEconomy ein wichtiger Baustein der nationalen Übergangsstrategien.
  • Die Entwicklung der BioEconomy ist fast immer ein Top-down Ansatz, der durch die Politik getrieben wird.
  • In den meisten Ländern (80%) wurde der Chemiesektor als Schwerpunktbereich für den Übergang zu einer BioEconomy identifiziert.
  • In den nationalen Übergangsstrategien ist der Energiesektor fast immer wichtig. In den meisten Fällen (65%) nimmt Biomasse als Bioenergieträger eine gleichwertige Position zu anderen Sektoren in einer BioEconomy ein.
  • In der Hälfte der Länder (Task 42 Länder) werden Bioraffinerien als Schlüsseltechnologien für eine erfolgreiche Entwicklung der BioEconomy explizit identifiziert.
  • Im Bereich der Marktentwicklung fokussieren alle Länder auf Forschung und Entwicklung.

Downloads

Diese Seite teilen ...

zum Anfang