Grüne Bioraffinerie

Conference paper: Assessing Biorefineries Using Wood for the BioEconomy - Current Status and Future Perspective of IEA Bioenergy Task 42 - Biorefining

In Task 42 "Biorefining" werden ausgehend von den Erfahrungen in den 11 teilnehmenden Staaten Lebenszyklus-Bewertungsmethoden (ökonomisch, ökologisch, sozial) bis zu einer umfassenden Nachhaltigkeitsbewertung (LCSA) entwickelt. Die 5 vielversprechendsten Bioraffineriekonzepte mit Holz (wie Hackgut, Sägemehl, Rinde) als Rohstoffe werden mittels der entwickelten Methodik bewertet und die Ergebnisse in einem 'Bioraffinerie Fact-Sheet" zusammengefasst dargestellt.

Inhaltsbeschreibung

Die Task 42 "Biorefining" der IEA Bioenergy mit den 11 Mitgliedsstaaten definiert "Biorefining" wie folgt:

"Biorefining" ist ein nachhaltiger Prozess zur Umwandlung von Biomasse in ein breites Spektrum von biobasierten Produkten (Nahrungsmittel, Chemikalien und Materialien) und Bioenergie (Biotreibstoffe, Wärme und/oder Strom).

Holz mit seinen verschiedenen Sortimenten bietet gute Möglichkeiten für ein breites Produktportfolio. Es werden unterschiedliche Bioraffineriekonzepte für eine zukünftige Bioökonomie auf Basis der in Task 42 entwickelten Methoden bewertet.

Diese Bewertung beinhaltet:

  • technologische, ökonomische, ökologische und soziale Aspekte
  • die Integration in bestehende Infrastruktur
  • die industrielle Umsetzung
  • den F&E-Bedarf für Holzbasierte Bioraffineriekonzepte

Die 5 bis 2025 vielversprechendsten Bioraffineriekonzepte (vorrangig zur Biotreibstofferzeugung, "biofuel-driven") für Holz (wie Hackgut, Sägemehl, Rinde) werden entlang ihrer Wertschöpfungskette zur Produktion von Biotreibstoffen und Biochemikalien analysiert. Eine Bewertung auf Basis des gesamten Lebenszyklus (Errichtung, Betrieb und Entsorgung) wird entwickelt. Die Ergebnisse der den Bewertungen der 5 Bioraffineriekonzepte mit Holz werden in einem "Bioraffinerie Fact-Sheet" zusammengefasst:

  • Technologie Readiness Level (TRL)
  • Klassifizierung der Bioraffinerie
  • Bioraffinerie Kompexizitäts-Index
  • ökonomische, ökologische und soziale Bewertung
  • umfassende Nachhaltigkeitsbewertung (SLCA) 
  • die Bewertung der Möglichkeiten zur Integration in bestehende Betriebsinfrastrukturen

Diese Ergebnisse sollen die Stakeholder unterstützen, um die Bioökonomie in die zukünftiger Industrielandschaft einzuordnen und unerwartete technische, ökonomische und finanzielle Risiken bei der Entwicklung der Bioökonomie zu verringern.

Downloads

Conference paper: "Assessing Biorefineries Using Wood for the BioEconomy - Current Status and Future Perspective of IEA Bioenergy Task 42 - Biorefining

Herausgeber: Proceedings Vol. I "18th ISWFPC (International Symposium on Wood, Fiber and Pulping Chemistry", Vienna, Austria, September 09-11th, 2015, p. 157-160
Englisch, 4 Seiten

Downloads zur Publikation

Diese Seite teilen ...

zum Anfang