Foto: SOL4 Büro- und Seminarzentrum Eichkogel

Fachexkursion Flandern: Programm am 12. September 2018

Tag 2 der Exkursion: Antwerpen - Over de Ring, Brüssel - Atelier Bouwmeister

Antwerpen - Over de Ring

In den sechziger Jahren wurde in Antwerpen wie in anderen europäischen Städten ein Autobahnsystem gebaut, um dem gesteigerten Verkehrsaufkommen Rechnung zu tragen. Der Ring verbindet fünf internationale und nationale Straßen, vermochte jedoch nicht den lokalen bzw. den Durchzugsverkehr aufzunehmen. Seit Errichtung ist die Stadt über den Ring hinausgewachsen und wird mittlerweile von diesem durchtrennt. 155.000 Menschen leben in direkter Nähe zum Ring und mit entsprechenden Lärm- und Abgasemissionen.

Mit dem Projekt „Over de Ring" soll dieses Konglomerat aus Stadtautobahnen zum Teil unter die Erde verlegt werden und der, zuvor offene, Ring geschlossene werden. In einem zweijährigen Dialogprozess wurde das Konzept dafür erarbeitet, zuständig dafür war der eigens installierte Intendant Alexander d'Hooghe, dessen Aufgabe es war den Stakeholderprozess mit BürgerInnen und Organisationen durchzuführen.

Brüssel, Atelier Bouwmeister - Planung auf Regionaler Ebene in Flandern

Im Atelier Bouwmeister in Brüssel wurde ein Vortrag von Leo von Broeck (Vlaams Bouwmeester) zur Klimakrise gehalten, in dem nachdrücklich darauf hingewiesen wurde, dass der größte Hebel zur Erreichung der Klimaziele die Suffizienz und damit die Reduktion der Energiebedarfs ist. Anschließend wurden Arbeitskonzepte und -methoden für die Abwicklung von regionalen Projekten vorgestellt.

Diese Seite teilen ...

zum Anfang