Dialog in Fokusgruppen: Bauen und Sanieren für die Stadt der Zukunft

6. Juli 2021, 9:00 - 12:00 Uhr
TUtheSky, Getreidemarkt 9, 1060 Wien und Live-Videostream

Die Art und Weise, wie wir Gebäude und ganze Quartiere unter der Zielsetzung der Erreichung der Klimaneutralität errichten und sanieren, stellt uns vor neue Herausforderungen. Dieses Vorhaben verlangt nach synergetischen, integrierten, digitalen und kreislauffähigen Lösungen. Forschung, Innovation und Technologieentwicklung spielt hierbei eine entscheidende Rolle. Aus diesem Grund werden im Rahmen eines Fokusgruppendialogs Fragen rund um das FTI-Thema „Bauen und Sanieren für die Stadt der Zukunft“ behandelt und mit ExpertInnen der Bauforschung und -wirtschaft sowie der öffentlichen Verwaltung diskutiert.

Veranstalter

Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK), Abteilung für Energie- und Umwelttechnologien

Programm

  • 08:45 Eintreffen und Kaffee
  • 09:00 Begrüßung
    Theodor Zillner, BMK
  • 09:10 Kurzinputs
    • Wolfgang Amann (IIBW) – Kapazitätsanpassung in der Bauwirtschaft
    • Hubert Eichmann (FORBA) – Auswirkungen der digitalen Transformation auf den Arbeitsmarkt
    • Bianca Pfefferer (ÖGUT) – Anforderungen an die Kreislauffähigkeit von Massivbaustoffen
  • 10:15 - 10:45 Pause
  • 10:45 Kurzinputs
    • Beate Lubitz-Prohaska (Pulswerk) – Technologiemonitoring innovatives Bauen in Österreich. Erhebung innovativer Bauformen für den Klimaschutz in Österreich
    • Richard Obernosterer (RMA) – Die CO2 neutrale Baustelle – Ein Beitrag zum Klimaschutz der österreichischen Bauwirtschaft
  • 11:15 Diskussion: Rahmenbedingungen und Anforderungen an einen zukunftsfähigen, klimafitten Gebäudesektor
    Wolfgang Amann (IIBW)
    Heidi Adensam (BMK, angefragt)
    Waltraud Schmid (UIV, angefragt)
    Peter Scherer (WKO, angefragt)
    Gunther Graupner (Kompetenzzentrum Bauforschung, angefragt)
  • 12:00 Ende

Teilnehmer-Information

Aufgrund der aktuellen Situation rund um COVID-19 wird der Workshop physisch im kleinen Rahmen in Wien stattfinden. Zusätzlich wird ein Live-Videostream online bereitgestellt. Bei der
Anmeldung können Sie angeben, ob Sie eine physische oder eine online-Teilnahme bevorzugen. Wir bitten um Ihr Verständnis, dass aufgrund der sich laufend ändernden Bestimmungen die Anzahl der TeilnehmerInnen des physisch stattfindenden Workshops flexibel gehalten werden muss.

Zur Online-Anmeldung

Kontaktadresse

Hannes Warmuth
ÖGUT
E-Mail: hannes.warmuth@oegut.at