Foto: Frontansicht des Biohofs Achleitner

act4.energy veranstaltet 2. Forum in Eisenstadt

27. November 2018
Eisenstadt

Großen Anklang fand das 2. Forum des Stadt der Zukunft Innovationslabors act4.energy, das am 27.11.2018 in Eisenstadt stattfand. Vor Ort diskutierte Michael Paula (BMVIT) gemeinsam mit Landesvertretern und Wirtschaftspartnern die Umsetzung regionaler Energiesysteme.

Veranstalter

Energie Kompass GmbH

Rückblick & Vortragsunterlagen

Mehr als 100 TeilnehmerInnen aus Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Verbänden sowie interessierte Privatpersonen nahmen am 27. November 2018 am 2. Forum des Stadt der Zukunft Innovationslabors act4energy in Eisenstadt teil.

Das vielfältige Veranstaltungsprogramm wies eingangs auf die regionale Innovationskraft Burgenlands und die vielfältigen Chancen der Energiewende hin, die es erfolgreich zu nutzen gilt. Michael Hübner (BMVIT) verdeutlichte das sich im Umbruch befindliche Energiesystem indem er von aktuellen Entwicklungen auf europäischer und internationaler Ebene berichtete. Ganz konkrete Pläne für die Errichtung eines Kompetenz-Zentrums für regionale, erneuerbare Energiesysteme in Stegersbach wurden von Architekt Traupmann vorgestellt. Anschließend präsentierten sich die im Innovationslabor mitwirkenden Unternehmens- und Forschungspartner und verdeutlichten ihren Beitrag bei der Umsetzung eines regionalen, erneuerbaren Energiesystems.

Nach einer kurzen Kaffeepause stellte Michael Niederkofler sechs große „Challenges" vor, denen sich das Innovationslabor in den nächsten Jahren stellen will und gab Einblicke in die bereits laufenden Projekte und deren spezifischen Beitrag zu den einzelnen Herausforderungen. In der abschließenden Podiumsdiskussion bekräftigten BMVIT, Landesvertreter und Wirtschaftspartner die immense Bedeutung von praxiserprobten Demonstratoren, die neuen Technologien und Systemlösungen Sichtbarkeit verschaffen und durch Umsetzung neue Impulse in der Region setzen.

Das Innovationslabor, das im Frühjahr 2018 startete will in den nächsten fünf Jahren regionale, erneuerbare Energiesystems demonstrieren. Gemeinsam mit 10 südburgenländischen Gemeinden und zahlreichen Partnern aus Wirtschaft und Forschung werden Projekte gesetzt, damit kommunal-regionaler, nachhaltig erzeugter Strom in die Steckdose und ins Elektroauto gelangen kann und die Nutzungsmöglichkeiten von Erneuerbaren Energien verbessert werden.

Das 3. Forum des Stadt der Zukunft Innovationslabors act4.energy soll 2019 in Wien stattfinden.

Diese Seite teilen ...

zum Anfang