Bild: Frontansicht des Kompetenzzentrums ENERGYbase

Pressekonferenz zur Forschungs- und Entwicklungsinitiative "Innovationslabor act4.energy"

23. April 2018
Stegersbach, AT

Am 23. April 2018 wurde das "Innovationslabor act4.energy" vorgestellt. Das Vorhaben soll einen bestimmenden Beitrag zur Forschung und Entwicklung beim Thema "digitale Erneuerbare Energie-Systeme" leisten indem an der Lösung des Problems der stark fluktuierenden Verfügbarkeit von Erneuerbaren Energien gearbeitet wird.

Veranstalter

Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (bmvit), Österreichischer Gemeindebund, Interessensvertretung Photovoltaic Austria

Rückblick & Vortragsunterlagen

Nachdem die vom bmvit ausgeschriebene Einrichtung eines "Reallabors" für Lösungen zu Erhöhung der Nutzungsmöglichkeiten für Photovoltaik-Strom initiiert und von der burgenländischen Initiative "act4.energy" gewonnen wurde, startete im Jänner 2018 die Umsetzung des Leuchtturmprojekts.

So umfasst das vorläufige Angebot:

  • Innovations/F&E-Partnerschaften in 4 unterschiedlichen Paketen

    • Community
    • Business
    • Premium
    • Patronanz
  • Innovationslabor-Infrastruktur-Zugang

    • F&E-Einrichtungen
    • Blockchain Hub
    • E-Car Operation Center
    • Lern- und Demonstrationsraum
    • Co-Working Space
    • Zugriff auf Realdaten
  • Know How-Transfer

    • Know How-Vermittlung
    • Dissemination Intern & extern
    • OpenInnovation & Co-Creation
    • Crowd-Sourcing
  • Beratung & Coaching für

    • Regionen
    • Kommunen
    • Konsortialvorhaben
    • Kooperationen
    • Unternehmen und Start Ups in F&E
    • Innovationsmanagement
    • Marktforschung
    • Strategie-Entwicklung
    • Marketing und Markt-Durchsetzung
  • Innovations-Veranstaltungen

    • Vorträge
    • Seminare
    • Workshops
    • Innovation Slam
    • Foren und Kongresse

Ausgehend von der Region Oberwart–Stegersbach im Südburgenland, soll die Initiative "act4.energy" neue digitale Energiesysteme entwickeln, die den österreichischen Strom auf kurzem Weg in die Steckdose und ins E-Auto bringen.

Darauf aufbauend sollen weitere Regionen in ganz Österreich entwickelt und diese zu einer österreichischen Innovationsinitiative verbunden werden. In einem "Open-Innovation-Prozess" sollen nicht nur Firmen und Institutionen aus dem In- und Ausland eingebunden werden, sondern auch möglichst viele regionale Einzel-Interessenten, Hausbesitzer, Startups, Erfinder, Betriebe, Schulen und Kommunaleinrichtungen.

Pressemappe auf der APA-OTS Website

Kontaktadresse

Innovationslabor act4.energy
Ing. Andreas Schneemann, MSc.
Oberbergen 29
A-7551 Stegersbach
E-Mail: info@act4.energy
Web: www.act4.energy

Diese Seite teilen ...

zum Anfang