Bild: Frontansicht des Kompetenzzentrums ENERGYbase

Spatenstich "KooWo Volkersdorf" - ein "Stadt der Zukunft" Demonstrationsprojekt

23. März 2018
Volkersdorf, Graz

Am 23. März 2018 wurde der Grundstein für das gemeinschaftlich geplante Wohnprojekt "KooWo Volkersdorf" bei Graz gelegt. Das Demonstrations­projekt aus dem BMVIT Forschungs- und Technologieprogramm "Stadt der Zukunft" wendet die Zielvorgaben des energiepolitischen Modells der 2000-Watt-Gesellschaft im ländlichen Raum an und soll dabei zeigen, dass große Ressourcen- und Energieeinsparungen möglich sind.

Rückblick & Vortragsunterlagen

Am Beispiel des gemeinschaftlich geplanten Wohnprojekts "KooWo" in Volkersdorf soll Suffizienz umgesetzt und eine ganzheitliche Energie- und CO2-Reduktion erreicht werden.

Das Projekt verschiebt die Systemgrenzen von einer nutzflächen-bezogenen Betrachtungsweise hin zu einer personen-bezogenen und generiert dadurch einen kollektiven Lebensraum, sowie erhebliche Einsparungspotentiale beim Ressourcenverbrauch pro Kopf.

Mit Hilfe dieses Ansatzes soll gezeigt werden, dass durch umfassende Maßnahmenbündel die für den städtischen Raum entwickelten Zielvorgaben der 2000-Watt-Gesellschaft in den ländlichen Raum transformiert werden können. Die zusätzliche Evaluierung kann darüber hinaus derzeitige Bewertungsmethoden testen und weiterentwickeln.

Rund 60 zukünftige BewohnerInnen, VetreterInnen der kommunalen Politik, der Finanzierung (Bank GLS) sowie des Programm-Management von "Stadt der Zukunft" nahmen an der Spatenstichfeier teil und legten gemeinsamen den Grundstein dieses Demonstrationsprojekts mit Vorbildcharakter.

Fotos

Diese Seite teilen ...

zum Anfang