Foto: Biopolymer-Karten

IEA Bioenergy Task 39: Flüssige Biokraftstoffe 1. und 2. Generation. Arbeitsperiode 2010 - 2012

Ziel von Task 39 "Liquid Biofuels" war, Informationen und Analysen über die Entwicklung der Biotreibstofftechnologien sowie über Politiken und Märkte bereitzustellen, um politische und wirtschaftliche Entscheidungen wissenschaftlich belastbar zu machen. Darüber hinaus hat Task 39 ge­meinsame F&E-Projekte angestoßen, um die Wirtschaftlichkeit fort­schrittlicher Verfahren zu verbessern, neue Rohstoffe zu erschließen und Verständnis für die Entwicklung nach 2020 zu gewinnen. Die Arbeiten in Task 39 steigerten die Sichtbarkeit österreichischer ForscherInnen sowie der heimischen Industrie und legten die Basis für weitere Erfolge.

Status

Abgeschlossen
Start: Jänner 2010
Ende: Dezember 2012

Kurzbeschreibung

Ziel von IEA Bioenergy ist, einen substanziellen Beitrag der Bioenergie für die zukünftige weltweite Energieversorgung zu leisten, die Produktion und Verwendung umwelt- und sozialverträglicher sowie wettbewerbs­fähiger Bioenergie zu unterstützen und damit zur Sicherung der Energieversorgung und zur Verringerung der Treibhausgasemissionen beizutragen.

Biotreibstoffe spielen in Europa und weltweit für die Entwicklung des Transportsektors eine tragende Rolle. Bis 2020 müssen die Staaten der EU den Anteil erneuerbarer Energie im Transportsektor auf 10% anheben, wobei strenge Vorgaben bezüglich der Nachhaltigkeit gemacht werden und 4% aus neuen Verfahren bereit gestellt werden sollen; die Ziele der Vereinigten Staaten von Amerika sind mindestens genau so ehrgeizig.

Operating Agent des Tasks war Kanada, fachlich wurde der Task von der University of British Columbia geleitet. Der Schwerpunkt der Arbeiten lag auf der Kommerzialisierung der Biotreibstoffe der 1. und 2. Generation. Darüber hinausgehende Entwicklungen wie die Erzeugung und Verwendung von Biotreibstoffen aus Algen wurden mit berücksichtigt. Der Task stellte Analysen und Informationen über Politiken, Märkte und Aspekte der Markteinführung von Biotreibstoffen der ersten und zweiten Generation bereit, stellte Kontakte zu den Stake Holdern der beteiligten Länder sowie zu anderen Netzwerken her und involvierte diese in die Aktivitäten des Tasks.

Behandelt wurden

  • Technologie und Kommerzialisierung: Biochemischer Pfad, Thermochemischer Pfad, Chemischer Pfad, Anwendung in Motoren
  • Politik und Märkte: Treibstoffmärkte, Europäische Politik, Politiken in Nordamerika und im pazifischen Raum
  • Informationsverbreitung

Task 39 hat darüber hinaus gemeinsame Forschungs & Entwicklungs-Projekte angestoßen, um

  • wirtschaftliche Prozesse für die Erzeugung von Ethanoltreibstoffen der zweiten Generation auf Basis lignozelluloser Rohstoffe zu entwickeln,
  • verbesserte und kosteneffiziente synthetische Treibstoffe aus Biomasse wie z.B. Bio-Fischer-Tropsch Treibstoffe zu entwickeln und auf den Markt zu bringen;
  • zu verstehen, wie Treibstoffe der folgenden Generationen wie z.B. Treibstoffe aus Algen oder Biowasserstoff entwickelt werden können.

Ziel der nationalen Arbeiten war, wissenschaftlich belastbare Informationen über den weltweiten technologischen und politischen Stand der Biotreibstoffe zu sammeln und zu analysieren, Stake Holder in die Entwicklung zu involvieren und damit zur Entwicklung nachhaltiger, sozial- und umweltverträglicher Biotreibstoffsysteme beizutragen. Österreich war in eine Reihe von Projekten des Tasks involviert, aktualisierte eine Datenbank über Pilot- und Demonstrationsanlagen und sammelte und verteilte Informationen.

Die nationalen Netzwerkstätigkeiten schlossen einen E-Mail-Dienst, Publikationen und Beiträge für die Nachhaltig Wirtschaften Webseite ein. In einem zweitägigen nationalen Workshop am 30. und 31. März 2011 wurde der Stand der Forschung und Entwicklung in Österreich präsentiert und weiterer Forschungsbedarf diskutiert.

In einer Multitask Konferenz von IEA Bioenergy im November 2012 wurde der weltweite Stand der Entwicklung der Biotreibstoffe der 2. Generation dargelegt, wobei der Schwerpunkt auf den Europäischen Aktivitäten lag; die außereuropäischen Länder des Tasks gaben Einblick in die Entwicklung in ihrer Heimat.

Publikationen

Endberichte

IEA Bioenergieprogramm 2010-2012 Task 39: Flüssige Biotreibstoffe 1. und 2. Generation

Schriftenreihe 22/2013 D. Bacovsky et al., Herausgeber: bmvit
Deutsch, 45 Seiten

Downloads zur Publikation

IEA Bioenergieprogramm 2007-2009 Task 39: Biotreibstoffe 1. und 2. Generation

Schriftenreihe 64/2010 M. Wörgetter, D. Bacovsky, Herausgeber: bmvit
Deutsch, 54 Seiten

Downloads zur Publikation

Newsletter

IEA Bioenergy Task 39 Newsletter #32 (2012)

Commercializing Conventional and Advanced Liquid Biofuels from Biomass
Englisch, 17 Seiten

Downloads zur Publikation

IEA Bioenergy Task 39 Newsletter #31 (2012)

Commercializing Liquid Biofuels from Biomass
Englisch, 16 Seiten

Downloads zur Publikation

IEA Bioenergy Task 39 Newsletter #30 (2012)

Italy - Current Biofuel Policies and R&D Developments
Englisch, 18 Seiten

Downloads zur Publikation

IEA Bioenergy Task 39 Newsletter #29 (2011)

Commercializing Liquid Biofuels from Biomass
Englisch, 20 Seiten

Downloads zur Publikation

IEA Bioenergy Task 39 Newsletter #28 (2011)

Commercializing Liquid Biofuels from Biomass
Englisch, 20 Seiten

Downloads zur Publikation

IEA Bioenergy Task 39 Newsletter #27 (2011)

Commercializing Liquid Biofuels from Biomass
Englisch, 17 Seiten

Downloads zur Publikation

IEA Bioenergy Task 39 Newsletter #26 (2010)

Commercializing Liquid Biofuels from Biomass
Englisch, 17 Seiten

Downloads zur Publikation

Taskreports

Other Publications

IEA Bioenergy Task 39 Business Meeting Australien

Bioenergy Australia Conference 2010 Studienreise Neuseeland
Manfred Wörgetter, Andrea Sonnleitner, Herausgeber: bmvit
Deutsch, 60 Seiten
Weitere Informationen

Downloads zur Publikation

Teilnehmende Staaten

Australien, Brasilien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Italien, Japan, Kanada, Neuseeland, Niederlande, Norwegen, Österreich, Südafrika, Südkorea, Schweden, USA

Kontaktadresse

BIOENERGY 2020+
Hofrat Dipl.-Ing. Manfred Wörgetter
Gewerbepark Haag 3
A-3250 Wieselburg-Land
Tel.: +43 (7416) 52238 30
Fax: +43 (7416) 52238 99
E-Mail: manfred.woergetter@bioenergy2020.eu
Web: www.bioenergy2020.eu

Dipl.-Ing. Dina Bacovsky
E-Mail: dina.bacovsky@bioenergy2020.eu

Diese Seite teilen ...

zum Anfang