Themenforum: „Das Neue Europäische Bauhaus – Wie lässt sich die ausgerufene Renaissance des Handwerks mit den Zielen des European Green Deal vereinbaren?“

14. Oktober 2022, 09:30 Uhr
CampusVäre, Spinnergasse 1, 6850 Dornbirn

Im Fokus stehen anwendungsorientierte Forschung und Entwicklung sowie Umsetzungs- und Demonstrationsprojekte im Bereich Nachhaltiges Bauen im Zusammenhang mit dem New European Bauhaus.

Veranstalter

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Vorarlberger Do-Tank „TUN" statt.

Inhaltsbeschreibung

Mit dem Neuen Europäischen Bauhaus (NEB) soll eine Verbindung zwischen Nachhaltigkeit, Kreativität und Inklusion geschaffen werden. Es verbindet die große Vision des europäischen 'Green Deal' mit konkreten Veränderungen vor Ort. Wie bereits das historische Bauhaus, das 1919 seinen Ausgang nahm, soll es zu einem tiefgreifenden Wandel unserer gebauten Umwelt führen und zu einer weltweiten kulturellen Bewegung werden. Designer:innen, Architekten:innen und Handwerker:innen gehen transdisziplinär an die Herausforderungen unserer heutigen Zeit heran und entwickeln nachhaltige, kreative Lösungen, die sich untrennbar an den Werten des NEB orientieren.

In Kooperation mit dem in Vorarlberg ins Leben gesetzten Do-Tank „TUN" wird bei dem Themenforum die Rolle des Handwerks und der übergreifenden Zusammenarbeit (regional, transdisziplinär) diskutiert. Innovative Gebäude- und Energielösungen bzw. richtungsweisende Demonstrationsprojekte werden vorgestellt und können besichtigt werden.

Bereits am Vortag besteht die Möglichkeit, innovative, handwerkliche Betriebe des Vereins TUN im Großen Walsertal zu besuchen, die Antriebskraft und Motivation einer vom Handwerk forcierten Entwicklung unserer gebauten Umwelt hautnah zu erleben sowie über Visionen einer klimafitten Zukunft vor dem Hintergrund aktueller Krisen und Trends in persönlichen Gesprächen zu diskutieren.

Programm

09:30 Begrüßung und Eröffnung

  • Theodor Zillner, Bundesministerium für Klimaschutz BMK
  • Karin Feurstein-Pichler, Stadt Dornbirn und Leiterin „Energieautonomie Vorarlberg"

09:45 Vorarlberger Landes-Strategie Energieautonomie+

  • Karin Feurstein-Pichler, Stadt Dornbirn, Energieinstitut Vorarlberg

10:05 NEB Lab „New European Bauhaus of the Mountains"

  • Alexandra Troi, EURAC Research (angefragt)

10:25 NEB Lighthouse „NEBourhoods München Neuperlach"

  • Sylvia Pintarits, Stadt München (angefragt)

Q&A Session I

11:00 Kaffee-Pause

11:30 tba.

  • Martin Ploss, Energieinstitut Vorarlberg (angefragt)

11:50 tba.

  • Matthias Hein, Hein Architekten (angefragt)

12:10 Podiumsdiskussion

13:00 Mittags-Imbiss

13:45 Führung durch die New European Bauhaus Ausstellung

Teilnahme-Information

Zur Online-Anmeldung

Kontaktadresse

ÖGUT – Österreichische Gesellschaft für Umwelt und Technik
Miriam Fechner
Tel.: +43/(0)1/315 63 93-24
E-Mail: stadtderzukunft@nachhaltigwirtschaften.at