Bild: Frontansicht des Kompetenzzentrums ENERGYbase

Passivhausparcours mit Sanierungsmeile im Rahmen der BIOEM 2017

15. - 18. Juni 2017
BIOEM Messegelände Großschönau, Großschönau, AT

Auf der 4-tägigen Schau wird der Passivhausparcours mit Sanierungsmeile installiert. Am "Passivhausparcour" werden an unterschiedlichen Stationen die Sinne gefordert. Modelle der wichtigsten Komponenten machen moderne Bautechnologie fühlbar, erlebbar und (be)greifbar.

Veranstalter

Verein TDW/BIOEM Großschönau in Kooperation mit bmvit und Stadt der Zukunft.

Inhaltsbeschreibung

Dem Passivhaus gehört die Zukunft - aber wodurch wird ein Haus zum Passivhaus? Welche Technik steckt dahinter und worauf muss geachtet werden? Antworten auf diese und viele weitere Fragen erhalten interessierte MessebesucherInnen am "Passivhausparcour", der BIOEM Großschönau.

Hier sind alle wesentlichen Komponenten eines Passivhauses als Modelle anschaulich dargestellt - damit lassen sich Fragen leichter beantworten und die Technologien, die dem Konzept des Passivhauses zugrunde liegen, werden für HausbauerInnen nachvollziehbar.

Der "Passivhaus-Parcour" im Detail: (Auszug)

  • Dachmodelle, Wandmodelle mit bzw. ohne Fensterelementen in verschiedensten Ausführungen
  • Demonstrationsmodelle
  • Haustechniklösungen in Bezug auf Lüftungssysteme
  • uvm.

Programm

Auf der BIOEM in Großschönau werden Wege zu mehr Energieeffizienz und Verwendung von erneuerbarer Energie aufgezeigt. Mehr als 250 Aussteller auf ca. 7.500 m² Hallenfläche und ca. 6.000 m² Freigelände erwarten die Besucher.

Die BIOEM, größte Energiespar- und Hausbaumesse Niederösterreichs, öffnet bereits zum 32. Mal ihre Pforten.

Für diese vier Tage ab Fronleichnam wird Großschönau wieder einmal zur Messemetropole Niederösterreichs. Im Mittelpunkt stehen acht Themenschwerpunkte und tolle Attraktionen für Jung und Alt.

Über 250 Aussteller präsentieren ihre Produkte und Angebote zu den Toptrends in den folgenden Bereichen:

  • Bauen & Sanieren
  • Wohnwelt & Sicherheit
  • Energie & Umwelt
  • Gesundheit & Natur
  • Kinder-Jugend-Familie
  • Genuss
  • E-Mobilität
  • aktuelle Gartentrends

Die Themen rund ums Hausbauen und Sanieren, Energiesparen und das Passivhaus werden die 32. BIOEM dominieren.

Steigende Energiepreise, die Abhängigkeit von Öl und Gas, sowie die Auswirkungen des Klimawandels zeigen, dass ein Umdenken im Energiebereich notwendig ist.

Um die Energiewende einzuleiten, geht es demnächst wieder in Großschönau.

Das hochkarätig besetzte Vortragsprogramm bietet die optimale Ergänzung zum Ausstellungsbereich. Die Vortragsthemen umfassen sämtliche Bereiche zu folgenden Themen:

  • Bauen
  • Energie
  • Gesundheit
  • E-Mobilität

Ein hervorgehobener Messebereich wird unter dem Motto "Passivhausparcours mit Sanierungsmeile" zusammengefasst und gibt Lösungen und Antworten auf Fragen rund um das Passivhaus und das Thema Sanieren. Im Passivhausparcours werden die Sinne gefordert. Einzelne Teilbereiche des Passivhauses werden herausgegriffen und durch Exponate fühlbar, erlebbar und (be)greifbar gemacht.

Am Donnerstag gibt es Radio 4/4 wieder live aus dem Festzelt. Eine Trachtenmodenschau von Elfi Maisetschläger rundet das bunte Programm ab.

Im Rahmen der BIOEM  haben die BesucherInnen auch heuer wieder die Möglichkeit, Wissenswertes rund ums Bauen und Wohnen, über Energie, Natur und Umwelt zu erfahren, sich über die neusten Trends zu informieren und innovative Ideen aufzugreifen.

Teilnehmer-Information

Öffnungszeiten

  • 15. Juni 2017: 9.00 - 18.00 Uhr
  • 16., 17., 18. Juni 2017: 10.00 - 17.00 Uhr

Eintrittspreise

  • Erwachsene € 8,--
  • Senioren & Studenten € 6,--
  • Kinder bis 14 Jahre frei

Kontaktadresse

BIOEM Großschönau
Werner Wachter
3922 Großschönau 120
Tel.: +43 (2815) 7003
Fax: +43 (2815) 7003-4
E-Mail: tdw@gross.schoenau.at

Diese Seite teilen ...

zum Anfang