STP2030, St. Pölten 2030: KlimaNEUTRAL + KlimaFIT

Ein breit angelegter partizipatorischer Strategieprozess zur co-kreativen Erarbeitung der "Roadmap zur Klimaneutralität" St. Pöltens bis 2030. Die Roadmap fußt auf einer gemeinsam getragenen Vision, welche differenziert zu Transformationspfaden in unterschiedlichen Handlungsfeldern entwickelt wird. Im Ergebnis soll ein stadtgesellschaftliches "Klima des Wandels" entstehen, das der Basis für die Teilnahme an Ausschreibungen, Kooperation und Umsetzungen auf dem Weg in die Klimaneutralität dient.

Kurzbeschreibung

Status

laufend

Ausgangssituation/Motivation

Die Europäische Kommission hat mit dem Programm "100 klimaneutrale Städte bis 2030" eine ambitionierte Initiative ins Leben gerufen. In weniger als zehn Jahren sollen 100 Städte in ganz Europa ihren eigenständigen und nachhaltig wirksamen Weg in eine klimaneutrale Zukunft finden.

Hierbei gilt es nachhaltige Impulse für die Stadt- und die Wirtschaftsentwicklung sowie für das Leben in der Stadt an sich zu setzen. Auch St. Pölten möchte sich dieser Zukunftsaufgabe stellen, um mit einer eigenen "Roadmap Klimaneutralität" zur Vorreiterstadt für eine klimaneutrale Zukunft in Österreich zu werden und damit eine Vorbildrolle für viele andere Mittelstädte ähnlicher Größenordnungen in Europa übernehmen zu können.

Inhalte und Zielsetzungen

Mit dem Projekt "St. Pölten 2030: KlimaNEUTRAL und KlimaFIT" will die Stadt St. Pölten den ersten Schritt auf dem Weg in eine klimaneutrale Zukunft setzen. Damit setzt sich die Stadt zum Ziel, innerhalb eines Jahres eine Strategie hin zur europäischen Klima-Modellstadt zu entwickeln. Im Kern der Aufgabenstellung steht eine gemeinsam getragene Vision zur klimaneutralen Stadt, die Handlungsfelder identifiziert und Maßnahmen benennt, welche im Ergebnis zu einer "Roadmap zur Klimaneutralität" gebündelt werden.

Methodische Vorgehensweise

Die Arbeit an „St. Pölten2030: KlimaNEUTRAL + KlimaFIT" versteht sich als umfassend integrierter Planungs- und Beteiligungsprozess im Sinne einer bottom-up Strategie, der als Voraussetzung für den erforderlichen systematischen Wandel der Stadt gesehen wird. Während des Bearbeitungszeitraums kommen vielfältige Formate auf unterschiedlichen Ebenen der Partizipation zur Anwendung.

Ein breiter Mix an zielgruppenspezifischen Dialog- und Mitwirkungsmöglichkeiten im off- und online-Bereich, flankiert von einem cross-medialen Kommunikationsprozess, wurde gezielt entwickelt, um unterschiedliche Akteursgruppen der Stadt, in und über St. Pölten hinaus zu befähigen und so eine aktive Mitwirkung an diesem Prozess zu ermöglichen.

Bei bisherigen Projekten in der Stadtplanung und -entwicklung in St. Pölten wurde bereits intensiv auf die Einbindung und Mitwirkung unterschiedlicher Akteure:innen wie auch der Zivilgesellschaft gesetzt. Auf das geschaffene Vertrauen zwischen den unterschiedlichen Akteursgruppen soll für den anstehenden bottom-up Prozess zur Klimaneutralität aufgebaut und die etablierten Beziehungen wie das vorherrschende konstruktive Momentum gezielt genutzt werden. Es sind vor allem die unterschiedlichen AkteurInnen aus der Zivilgesellschaft, über die Wirtschaft bis hin zur Stadtverwaltung, die inhaltlich aktiv zum Visionsprozess beitragen und diesen verdichten werden, um ihm so auch die notwendige Tragfähigkeit zu verleihen.

Erwartete Ergebnisse

Zu den erwarteten Ergebnissen zählen die Erfassung der Ausgangslage internationaler Vorreiterstädte, sowie die Erstellung eines lokalen Klima-Stimmungsbildes der Stadt St. Pölten, welche die Basis für die Erarbeitung einer gemeinsamen Vision und der Identifikation von Handlungsfeldern im Rahmen eines differenzierten Dialogprozesses bilden.

Darüber hinaus werden handlungsfeldspezifische Maßnahmenportfolios erarbeitet und eine entsprechende Ressourcenplanung vorgenommen. Die Ergebnisse werden zu einer "Roadmap zur Klimaneutralität" gebündelt, öffentlich präsentiert und Dissemination geleistet.

Projektbeteiligte

Projektleitung

Raumposition OG

Projekt- bzw. Kooperationspartner:innen

  • 3:0 Landschaftsplanung OG
  • con.sens verkehrsplanung zt gmbh
  • FH St. Pölten
  • TU Wien - future.lab
  • Weatherpark GmbH

Kontaktadresse

Raumposition OG
Lederergasse 18/1
A-1080 Wien
Tel.: +43 (1) 923 30 89
E-Mail: office@raumposition.at
Web: www.raumposition.at