Foto: Frontansicht des sozialen Wohnbaus Mühlweg in Wien

Enerspired Cities - offene harmonisierte Informationsgrundlagen für die energieorientierte Stadtplanung

In "Enerspired Cities" wird das Konzept für eine automatisierte Zusammenführung und rechtlich abgesicherte Zugriffssteuerung zu energieräumlich relevanten Datensätzen erarbeitet. Dieses wird in den Städten Innsbruck, Salzburg und Wien an die jeweilig anzutreffende Situation angepasst und in individuellen Pilotanwendungen umgesetzt. Ziel ist die Unterstützung von Stadtplanungs-, Monitoring- und Forschungs­vorhaben durch eine einfache und transparente Bereitstellung von Basisdaten aus unterschiedlichsten Quellen für eine breite Schicht von Nutzern.

Kurzbeschreibung

Status

laufend

Kurzfassung

Ausgangssituation

Ob auf lokaler, regionaler oder globaler Skala – die Umsetzung der Dekarbonisierung des bestehenden Energiesystems wird immer wichtiger. Dies zu erreichen ist auf vielfältige Weise möglich:

  • Erhöhung der Sanierungsrate im Gebäudebestand,
  • Substitution fossiler Heiztechnologien,
  • intelligente dezentrale Steuerung,
  • intelligente Mobilitätskonzepte, etc.

dies sind hierbei nur einige wenige Ansatzpunkte.

Städtische Planungsprozesse und integrative Systemanalysen basieren auf verfügbaren (Geo-)Datengrundlagen und intelligenten Interpretationsmodellen. Während Modelle und Metriken für eine fundierte Entscheidungsfindung meist vorhanden sind, ist der Zugang zu den dafür notwendigen Daten häufig nicht geklärt.

Inhalte und Zielsetzungen

In „Enerspired Cities" wird ein Konzept für eine zentrale Informations- und Zugriffssteuerung auf harmonisierte öffentlich zugängliche sowie weitere relevante aber nutzungsbeschränkte (Geo-)Daten für städtische Planungsprozesse erarbeitet und im Rahmen von drei Pilotimplementierungen in den Landeshauptstädten Innsbruck, Salzburg und Wien umgesetzt.

Diese Implementierungen sind als Startpunkt für einen Roll-out des Konzeptes auf Gesamtösterreich konzipiert. Sowohl die Verfügbarkeit, die Zugriffsberechtigung wie auch die rechtliche Grundlage für die Nutzung von Daten sind häufig nur unzureichend geklärt. Sie können bislang nur auf Einzelprojektebene mit hohem Aufwand erwirkt werden und sind nur einem ausgewählten Kreis von Personen bekannt. Dies zu ändern ist Ziel des gegenständlichen Projektes.

Methodische Vorgehensweise

Die Entwicklung stützt sich auf eine fundierte Status-quo-Analyse zu relevanten Fragestellungen und Anwendungsfällen in der Stadt- und Energieplanung sowie zu verfügbaren Datensätzen, -plattformen und technologischen Lösungen. Die Aufarbeitung und Berücksichtigung des rechtlichen Rahmens für die Nutzung von Daten und insbesondere Privacy-Richtlinien, sowie die Sondierung zu (landes-)rechtlichen Möglichkeiten zum verpflichtenden Datenaustausch stehen dabei besonders im Fokus.

Erwartete Ergebnisse

Die mit konkreten Pilotanwendungen beteiligten Städte Wien, Innsbruck und Salzburg sowie die Follower-City Graz sind in Österreich Vorreiter in Fragen der energieorientierten Stadtplanung und gewährleisten, dass die im Rahmen dieses Projektes entwickelten Konzepte sowie die städtischen Pilotimplementierungen die relevanten praktischen Fragestellungen adressieren und ein laufender Betrieb – getragen durch die eingebundenen Kommunen – auch über die Projektlaufzeit hinaus gewährleistet wird.

Enerspired Cities versteht sich als Startpunkt einer standardisierten und harmonisierten Bereitstellung von (Geo-)Daten sowie daraus abgeleiteten Informationen für die energetische Stadtplanung für Gesamtösterreich.

Projektbeteiligte

Projektleitung

Dr. Markus Biberacher, Research Studios Austria Forschungsgesellschaft mbH

Projekt- bzw. KooperationspartnerInnen

  • Universität Innsbruck
  • Salzburger Institut für Raumordnung und Wohnen
  • Magistrat der Stadt Salzburg
  • Amt der Salzburger Landesregierung
  • Stadt Innsbruck
  • Stadt Wien
  • Umweltbundesamt
  • gizmocraft, design and technology GmbH

Kontaktadresse

Research Studios Austria Forschungsgesellschaft mbH
Leopoldskronstrasse 30
A-5020 Salzburg
Tel.: +43 662 834602
E-Mail: office@researchstudio.at
Web: www.researchstudio.at

Diese Seite teilen ...

zum Anfang