IEA Wasserstoff (Hydrogen TCP)

Das Wasserstoff TCP koordiniert gemeinsame Aktivitäten im Bereich Analysen, angewandte Forschung und Ergebnisverbreitung, mit dem Ziel die Verwendung von Wasserstoff als Energieträger zu beschleunigen.

Kurzbeschreibung

Die Mission des Wasserstoff TCP ist es Wasserstoffanwendungen zu beschleunigen und zu verbreiten. Dabei sollen Umwelt- und Sicherheitsaspekte sowie die Wirtschaftlichkeit der Technologien verbessert werden. Die Strategie des TCPs ist es koordinierte, innovative Forschungsaktivitäten und Informationsaustausch zwischen den Mitgliedsländern zu ermöglichen.

Der Strategie der Periode 2015-2020 fokussiert auf Forschung-, Entwicklung und Demonstration in den Bereichen Wasserstoffproduktion, Wasserstoffspeicher, integrierte Wasserstoffsysteme und Wasserstoff Integration in existierende Infrastruktur (power-to-hydrogen and hydrogen-to-x). Überdies werden Studien zu Technologiestatus, Marktentwicklung, Sicherheitsaspekte sowie Empfehlungen für Entscheidungsträger erstellt. Das TCP unternimmt auch Bewusstseins- und Verbreitungsmaßnahmen und Anwerben von neuen Teilnehmern.

Die Grafik veranschaulicht die Strategie des Wasserstoff TCP für die Jahre 2015-2020.

Derzeit wird der Strategieplan für die Jahre 2020 – 2025 erarbeitet. Dabei stehen sektorenübergreifende Fragestellung und daraus ableitbare Antworten stärker als bisher im Zentrum der Arbeiten. Auch eine engere Zusammenarbeit mit anderen IEA TCPs und dem IEA Sekretariat wird angestrebt.

Österreich ist dem Wasserstoff TCP im September 2018 mit dem Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie als Vertragspartei beigetreten.

Laufende Tasks

  • Task 34 Biological Hydrogen for Energy and Environment
  • Task 35 Renewable Hydrogen Production
  • Task 37 Hydrogen Safety
  • Task 38 Power to Hydrogen
  • Task 39 Hydrogen in Marine Applications
  • Task 40 Hydrogen Storage
  • Task 41 Data and Modelling (Sub-Task C – Cooperation with ETSAP)

Seit 2004 wurden bis Ende 2018 33 Tasks abgeschlossen. Details sind der Website des IEA Hydrogen TCP zu entnehmen.

Publikationen

Bericht „Global Outlook und Trends für Wasserstoff" (2017)

Der Bericht gibt einen guten Überblick über den Beitrag von Wasserstoff zur Erreichung der Klimaziele von Paris. Dabei werden in übersichtlicher Form sektorenübergreifend 13 Thesen dargestellt.

Jahresberichte

Der Jahresbericht 2017 gibt einen guten Überblick über die Aktivitäten im TCP.

Newsletter

Die halbjährlich erscheinenden "IEA H2 News" berichten sowohl über technische als auch wirtschaftliche Neuigkeiten. Auch Kurzberichte aus den laufenden Tasks können nachgelesen werden.

Teilnehmende Staaten

Australien, Belgien, China, Dänemark, Deutschland, Europäische Kommission, Finnland, Frankreich, Griechenland, Israel, Italien, Japan, Süd-Korea, Litauen, Neuseeland, Niederlande, Norwegen, Österreich, Spanien, Schweden, Schweiz, Vereintes Königreich

Kontaktadresse

ExCo Vertreter
Dipl.-Ing. Theodor Zillner
Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT)
Abteilung Energie- und Umwelttechnologien
Radetzkystraße 2
A-1030 Wien
Tel.: +43 (1) 71162-652925
E-Mail: theodor.zillner@bmvit.gv.at

ExCo Stellvertreter
Prof. DI Dr. Horst Steinmüller
Energieinstitut an der Johannes Kepler Universität Linz
Altenbergerstraße 69
4020 Linz
Tel +43 0732 2468-5650
E-Mail: steinmueller@energieinstitut-linz.at