IEA SHC Solar Update Vol. 61, Mai 2015

Zentrale Themen des IEA-SHC Newsletters sind unter anderem der Länderbericht über die Türkei, dem jüngsten SHC-Mitglied, sowie SHC-Highlights aus den Niederlanden. Zusätzlich werden aktuelle Tasks vorgestellt.

Inhaltsbeschreibung

Der Newsletter gibt eine Übersicht auf aktuelle Themen des Solar Heating & Cooling Programms.

Länderbericht Türkei

Die Energienachfrage in der Türkei ist in den letzten Jahrzehnten stark gestiegen und wird auch zukünftig weiter steigen. Um die Versorgung sicherzustellen und ihre Klimaziele zu erfüllen entwickelt Türkei eine neue Energiestrategie, die zudem die Beschäftigung und das Wirtschafts­wachstum fördern soll.

Aufgrund der geografischen Rahmenbedingung in der Türkei wird die Sonnenenergienutzung in der neuen Strategie eine Schlüsselrolle einnehmen.

Aktuell stellt die Türkei den größten Markt für solarthermische Energien dar. Das wichtigste Marktsegment ist Warmwasser, große Marktchancen bestehen aber im Bereich der solaren Kühlung. Außerdem ist die Türkei das jüngste Mitglied im SHC-Programm und nimmt an folgenden Tasks teil:

  • Task 53: New Generation Solar Cooling and Heating Systems (PV or Solar Thermally Driven Systems
  • Task 52: Solar Energy and Energy Economics in Urban Environments.

Zukünftig sollen auch weitere Themenfelder bearbeitet werden:

  • Solare Kühlung und Kühllagerung von Lebensmitteln
  • Solare Passivhauskonzepte für mediterrane Klimate
  • Beiträge solarer Energien zur ländlichen Entwicklung und Beschäftigung
  • Einfache und innovative Solarenergiesysteme für den ländlichen Raum

Vorstellung Task 50: Advanced Lighting Solutions for Retrofitting Buildings

Im Vergleich zu Leuchtstofflampen weisen LED-Systeme über die gesamte Lebensdauer gesehen technische, betriebliche und wirtschaftliche Vorteile auf. Neben der besseren Energieeffizienz fallen auch geringere Wartungskosten an. Task 50 erarbeitet Empfehlungen für Entscheidungsträger bei der beleuchtungstechnischen Nachrüstung von Gebäuden.

Vorstellung Task 49: Solar Heat Integration in Industrial Processes

Die Integration von Solarwärme in industrielle Fertigungsprozesse ist in mehreren Prozessstufen möglich. Aufgrund der Komplexität der industriellen Systeme wurde im Rahmen der Arbeiten von Task 49 eine Methodik für die bestmögliche Vorgehensweise bei der Integration von solarer Prozesswärme in industrielle Prozesse entwickelt.

Vorstellung Task 47: Solar Renovation of Non-Residential Buildings

Durch Sanierung von Nichtwohngebäuden kann eine 50- bis 90% ige Reduktion des Wärmeverbrauchs und eine Reduktion des Gesamtenergie­verbrauchs von bis zu 70 % ermöglicht werden. Task 47 erarbeitet Maßnahmen, Empfehlungen und Handlungsanweisungen um Sanierungen von Nichtwohngebäuden bestmöglich durchzuführen.

Vorstellung Task 47: Net Zero Energy Solar Buildings

Um Nullenergiegebäude marktfähig zu machen ist es notwendig, die Potenziale, Hemmnisse und notwendige F&E-Ansätze zu diesen Gebäudekonzepten zu erforschen und breit zu kommunizieren. Task 47 setzt an diesen Fragestellungen an und versucht einen breiten Konsens herzustellen um Nullenergiegebäude weiterzuentwickeln.

Länderhighlights Niederlande

Um zukünftig die Energieversorgung sicherzustellen hat die Niederländische Regierung eine Strategie zur vollständigen Umstellung auf erneuerbare Energien bis 2050 entwickelt. Erneuerbare Wärme und Wärmespeicher nehmen in dieser Strategie eine Schlüsselrolle ein.

Weitere Themen des Newsletters

  • Kostenanalyse von solarer Nahwärme
  • Aktuelle Buchveröffentlichungen des SHC-Programms
  • Aktuelle Publikationen des SHC-Programms

Downloads

IEA-SHC Newsletter: "Solar Update" Issue 61, May 2015

Herausgeber: IEA- Solar Heating and Cooling Programme
Englisch, 22 Seiten

Downloads zur Publikation

Diese Seite teilen ...

zum Anfang