Foto: Zero Emissions

IEA-SHC Task 47: Nachhaltige Sanierung von Dienstleistungsgebäuden

In Task 47 wird umfassendes Wissen über die nachhaltige und kosteneffiziente Sanierung von Dienstleistungsgebäuden auf "nearly zero energy building"-Standard zusammen getragen. Die wichtigsten Marktbedingungen, gesetzliche Rahmenbedingungen sowie erfolgreiche Strategien für die Umsetzung solcher Sanierungsprojekte am Markt werden identifiziert. Erfolgreiche Projekte und Planungs-Know-how werden für verschiedene Zielgruppen aufbereitet und dargestellt, um einer hoch-effizienten Sanierung von Dienstleistungsgebäuden zu einem schnelleren Marktdurchbruch zu verhelfen.

Status

abgeschlossen

Laufzeit: von 01.01.2011 bis 30.06.2014

Kurzbeschreibung

Der SHC Task 47 hat zwei technische und ökonomische Ziele gesetzt:

  1. Einerseits das Generieren von Wissen mit der Zielsetzung, Nicht-Wohngebäude durch eine nachhaltige und kosteneffiziente Sanierung zu "Near Zero Energy"-Gebäuden zu machen.
  2. Andererseits die Identifikation wesentlicher markt- und politikrelevanter Zusammenhänge für eine nachhaltige, kosteneffiziente Sanierung von Nicht-Wohngebäuden und die Entwicklung entsprechender Marketingstrategien.

Das Erreichen der oben genannten Ziele konzentriert sich im Wesentlichen auf folgende Nutzungs- bzw. Gebäudetypen, wobei ein Schwerpunkt auf der aktiven und passiven Nutzung der Solarthermie liegt:

  • Bürogebäude
  • Ausbildungsgebäude
  • Kindergärten

Der SHC Task 47 ist in vier Subtasks gegliedert:

  • Subtask A: Analyse und Darstellung ambitionierter Beispielprojekte
  • Subtask B: Marktrelevante und politikrelevante Zusammenhänge und Marketing Strategien
  • Subtask C: Bewertung technischer Lösungen und Betriebsführung
  • Subtask D: Bewertung umwelt- und gesundheitsrelevanter Aspekte

Das österreichische Team trägt schwerpunktmäßig zu den Subtasks A und C bei. Die ÖGUT brachte Demonstrationsprojekte aus dem Forschungsprogramm "Haus der Zukunft" ein, die TU Graz bau- und energietechnische Ansätze bei der Sanierung historischer Gebäude und das AIT die Integration innovativer regelungstechnischer Ansätze in Nicht-Wohngebäuden. Die Entscheidungsprozesse um die Sanierung der Schule in Schwanenstadt und beim Grazer Franziskanerkloster wurden im Rahmen von Interviews für Subtask B aufbereitet.

Ergebnisse wurden im Rahmen der Task-Meetings in internen Workshops präsentiert und diskutiert. Bei den Meetings in Belgien im September 2012, in Australien im April 2013 sowie in Deutschland im April 2014 fanden auch öffentliche Veranstaltungen und Seminare statt, bei denen die beteiligten ExpertInnen Ergebnisse vorstellten. Die Präsentationen, die im Rahmen dieser öffentlichen Veranstaltungen gehalten worden sind, stehen auf der Task-Website als PDFs zum Download zur Verfügung.

Weiters sind als Ergebnis des Tasks die Broschüren der untersuchten Sanierungen von Nicht-Wohngebäuden auf der Website verfügbar; wissenschaftliche Publikationen zu den Themen der Subtasks v.a. in Form von technischen Berichten werden ebenfalls auf der Website zum Download zur Verfügung gestellt.

Publikationen

Energy Upgrade of Non-Residential Buildings

IEA-SHC Task 47 Position paper (2015)
Herausgeber: IEA-SHC Programme
Englisch, 8 Seiten
Weitere Informationen

Downloads zur Publikation

IEA Solares Heizen und Kühlen Task 47: Nachhaltige Sanierung von Dienstleistungsgebäuden

Schriftenreihe 6/2015 C. Dankl, T. Mach, D. Brandl, S. Holper, T. Ferhatbegovic, Herausgeber: bmvit
Deutsch, 69 Seiten

Downloads zur Publikation

Demonstrationsprojekte (Österreich)

In SHC Task 47 wurden Best-practice-Beispiele von Sanierungen von Dienstleistungsgebäuden diskutiert und anhand einer im Projekt entwickelten Vorlage dargestellt. Präsentationen zu beispielhaften Sanierungsprojekten können auf der Task-Website downgeloadet werden. Aus Österreich wurden folgende Demonstrationsprojekte dargestellt:

School in Schwanenstadt - Austria (pdf)
Jänner 2013 - PDF 1,1MB - Posted: 2.10.2013
By: Claudia Dankl, Thomas Steffi and Susanne Supper
School building from 1960s with numerous expansions. Renovated in 2006/07 to meet the passive house standards.

TU Vienna Plus Energy - Austria (pdf)
2014 - PDF 1,54MB - Posted: 2.25.2014
By: Helmut Schöberl, Richard Hofer, Schöberl & Pöll GmbH; Claudia Dankl, Hannes Warmuth, ÖGUT
The building from the 1970s renovated to a plus energy standard. Passive night-time cooling, and 336 kWp façade integrated PV system

Administration building Bruck/Mur - Austria (pdf)
2014 - PDF 1,57MB - Posted: 2.25.2014
By: Dirk Jäger, BIG Bundesimmobiliengesellschaft
The office building from 1964 has several innovative features like a special façade, bivalent heat pump and lighting concept. 140 m2 PV modules on the roof. 85% reduction in heat demand.

Kaiserstraße 7, Vienna - Austria (pdf)
Jänner 2014 - PDF 1,29MB - Posted: 3.18.2014
By: Walter Hüttler, Johannes Rammerstorfer
Monastery, listed Building from 1904 with residential use of the top floors. Primary energy demand reduced by 60%

Franciscan Monastery, Graz - Austria (pdf)
Jänner 2014 - PDF 2,57MB - Posted: 9.29.2014
By: Sophie Grünewald, TU Graz, Claudia Dankl, ÖGUT
The main part of this protected monument is from 1250 to 1650. Solar thermal collectors and heat pump, 92% energy saving, the final 8% plan to be covered by PV.

Weitere Publikationen

Teilnehmende Staaten

Australien, Belgien, Dänemark, Deutschland, Italien, Norwegen, Österreich

Kontaktadresse

DIin Claudia Dankl
ÖGUT - Österreichische Gesellschaft für Umwelt und Technik
Hollandstraße 10/46
A-1030 Wien
Tel.: +43 (1) 315 63 93-24
E-Mail: claudia.dankl@oegut.at

Dr. Thomas Mach
AG Energieeffiziente GebäudeInstitut für Wärmetechnik
Technische Universität Graz
Inffeldgasse 25B
A-8010 Graz
Tel.: +43 (316) 873 7814
E-Mail: thomas.mach@tugraz.at

Dr. Tarek Ferhatbegovic
Energy Department
Sustainable Buildings and Cities
AIT Austrian Institute of Technology GmbH
Giefinggasse 2
A-1210 Wien
Tel.: +43 (505) 50-6074
E-Mail: tarik.ferhatbegovic@ait.ac.at

Diese Seite teilen ...

zum Anfang