Für Frieden und Klima radeln - passathon 2022 - RACE FOR FUTURE

8. April - 8. Oktober 2022
Österreichweit

Wie kann ein dauerhafter Beitrag für den Frieden und ein besseres Klima geleistet werden? 607 klimaschonende Gebäude in 225 Gemeinden zeigen beim passathon 2022 vor, wie Effizienz und Erneuerbare Energien dies leisten. Sechs Monate lang kann mit dem Rad auf 2.000 Kilometer Gesamtlänge erkundet und erlebt werden, wie die Klimaneutralität bis 2040 in Österreich Realität wird.

Veranstalter

Österreich radelt in Kooperation mit dem Energieinstitut Vorarlberg, klimaaktiv Bauen und
Sanieren, Stadt der Zukunft, Klimabündnis Österreich, u.v.m

Die Hauptpartner sind das Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK), die Stadt Wien, Land Vorarlberg, Land Kärnten, Land Salzburg, Land Oberösterreich,  Land Niederösterreich, Österreichischer Städtebund, IBA Wien, eNu und Klima- und Energiefonds.

Inhaltsbeschreibung

Durch den Krieg in der Ukraine wurde plötzlich in dramatischer Weise deutlich, wie sehr Europa und speziell Österreich von russischen Gasimporten abhängig sind und wir somit den Krieg gegen die Ukraine indirekt mitfinanzieren. 

Die EU-Kommission hat beschlossen, bis Ende 2022 um zwei Drittel weniger Gas und bis 2030 überhaupt keine fossilen Energieträger mehr aus Russland zu importieren. Dies muss aber im Einklang mit der Bewältigung der Klimakrise geschehen und zu einem raschen massiven Umstieg auf heimische Erneuerbare Energieträger und vor allem einer radikalen Senkung des Energiebedarfs führen. Für Österreich bedeutet die Energiewende primär eine Wärmewende, da über 50 % des Gesamtenergiebedarfes nur der Wärmebedarf ausmacht.

Wie dies zu schaffen ist, zeigen beim passathon 2022 – RACE FOR FUTURE insgesamt 607 Leuchtturmobjekte, die um bis zu 90 Prozent weniger Energie verbrauchen. Zusammen sparen sie 9.137.000.000 kWh Primärenergie in 40 Jahren gegenüber konventionellen Bauten ein – so viel wie 9 Donaukraftwerke pro Jahr erzeugen.

Auf diese Weise sind diese nicht nur vollkommen unabhängig von Energieimporten, sondern sparen jede Menge Geld und das jedes Jahr. Beim passathon können sich die Teilnehmer:innen selbst davon ein Bild machen und Motivation holen.

In allen neun Bundesländern in 225 Gemeinden und Bezirken

Der passathon – RACE FOR FUTURE führt als weltweit größter Outdoor-Event für klimagerechtes Bauen und Sanieren auf rund 2.000 Kilometer quer durch ganz Österreich. Dabei gibt es nicht nur die vorbildlichsten Gebäude für eine enkeltaugliche Zukunft zu entdecken, sondern auch die unterschiedlichsten Regionen und versteckte Winkel in Österreich.

Egal ob auf dem Weg zur Arbeit oder bei einem Österreichurlaub lassen sich mit der „Österreich radelt App" Leuchtturmobjekte in allen neun Bundesländern von 8. April bis 8. Oktober 2022 erkunden. Mit jedem erradelten Leuchtturm sammelt man einen Punkt. Die fleißigsten Radler:innen bekommen im Parlament die PASSATHON TROPHY 2022 überreicht.

Auf www.passathon.at sind alle Informationen und alle 27 Routen mit 607 Objekten abrufbar.

Teilnahme-Information

Die Teilnahme ist kostenlos.