ABGESAGT: wörthersee passathon 2020

25. April 2020
Klagenfurt, Am Landhaushof, Klagenfurt, AT

HINWEIS: Aufgrund der derzeitigen Lage muss der wörthersee passathon leider auf unbestimmte Zeit verschoben werden.

Veranstalter

Der wörthersee passathon erfolgt mit Unterstützung des Bundesministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK), des Landes Kärten und weiteren Partnern.

Organisiert wird der wörthersee passathon von LANG consulting in Kooperation mit Kärnten aktiv.

Inhaltsbeschreibung

Der passathon - Passivhaus-Marathon - hat zum Ziel, auf einer Strecke von maximal einer Marathon-Distanz möglichst viele Plusenergiegebäude und Passivhäuser zu absolvieren. Damit sollen auf sportliche Weise die Leistungen einer Region wie auch die Dringlichkeit von engagierten Klimaschutzmaßnahmen im Gebäudesektor aufgezeigt werden.

Selbst Experten können von außen nicht erkennen, ob es sich um ein energieeffizientes Gebäude handelt. Mit dem passathon wird durch die Vielzahl der Gebäude in einer Region die wahre Dichte und Existenz, sowie die Architektur- und Nutzungs-Vielfalt dieser zukunftsweisenden und enkeltauglichen Bauten erst erlebbar.

Weitere Informationen zum wörthersee passathon 2020

Programm

Auftakt - 13:30 bis 14:00 Uhr

Am Landhaushof mit Ansprachen von:

  • Gabi Schaunig, Landeshauptmann-Stellvertreterin
  • Sara Schaar, Landesrätin
  • Christian Salmhofer, Klimabündnis Kärnten
  • Martin Widrich, Kärnten aktiv und wörthersee autofrei
  • Günter Lang, passathon Veranstalter

Start - 14:00 Uhr

Am Landhaushof in Klagenfurt am Wörthersee

Die Route führt von Klagenfurt über Krumpendorf, Pörtschach, Rosegg und Lind ob Velden nach Velden am Wörthersee.

Ziel - ca. 18:00 bis 21:00 Uhr

Musikschule in Velden am Wörthersee

  • Bekanntgabe der Gewinner beim wörthersee passathon
  • Musikalische Unterhaltung
  • Bewirtung durch die Veldener Bauern und Hirter Brauerei
  • Ferdinand Vouk, Bürgermeister von Velden
  • Armin Bostjančič-Feinig, KEM Modellregion Carnica Rosental
  • Gerhard Kopeinig, Kammer der ZiviltechnikerInnen für Steiermark und Kärnten
  • Günter Lang, passathon Veranstalter

Zielpublikum

Alle Interessenten an nachhaltigem Bauen sowie nachhaltiger Mobilität.

Teilnehmer-Information

Die Anzahl der Teilnehmer ist begrenzt. Es wird daher zur Anmeldung geraten.
Die Teilnahme ist kostenfrei.

Für die Rückreise bestehen neben dem eigenem Rad die Möglichkeiten das Boot (letzte Fahrt 17:50) oder die Bahn (bis Mitternacht) zu nehmen. Die Rückfahrt ist selbst zu organisieren.

Kontaktadresse

passathon
Markus Lang
E-Mail: race@passathon.at