Workshop zum Forschungsprojekt: Ökonomisch optimiertes Regelungs- und Betriebsverhalten komplexer Energieverbünde zukünftiger Stadtquartiere

25. Jänner 2019, 9:00 – 11:00 Uhr
ÖAMTC Stützpunkt Graz-West, Alte Poststraße 161, 8020 Graz

Im Stadt der Zukunft-Projekt ÖKO-OPT-QUART werden Regelungssysteme zur Energieversorgung von Stadtquartieren entwickelt und untersucht. Energietechnische, regelungstechnische und ökonomische Simulationsmodelle ermöglichen den Vergleich verschiedener Regelungsstrategien.

Veranstalter

bioenergy2020+, TU Graz, AEE Intec, PMC, TB-Starchel, iswat

Inhaltsbeschreibung

Die Versorgung zukünftiger Stadtquartiere oder Gebäudekomplexe mit Strom, Wärme und Kälte aus mehrheitlich erneuerbaren Quellen stellt eine grundlegende Herausforderung unserer Zeit dar. Dies nicht nur aus ökonomischer, sondern auch aus regelungstechnischer Sicht: Die natürlichen Schwankungen der Quellen erfordern eine intelligente Speicherbewirtschaftung, die zunehmende Elektrifizierung der Energieversorgung führt zu einer stärkeren Kopplung zwischen den Sektoren Wärme, Kälte und Strom, und die Einbindung in Strommärkte erfordert eine vorausschauende Betriebsführung.

Der Workshop wird im Rahmen des Stadt der Zukunft-Forschungsprojekts "ÖKO-OPT-QUART: Ökonomisch optimiertes Regelungs- und Betriebsverhalten komplexer Energieverbünde zukünftiger Stadtquartiere" veranstaltet. Vorgestellt werden die Möglichkeiten des Einsatzes einer optimierungsbasierten, modellprädiktiven Regelung, welche mit diesen Herausforderungen umgehen kann. Deren kritische Bewertung mittels energietechnischer, ökonomischer und regelungstechnischer Modelle wird präsentiert. In einem interaktiven Teil werden die praktischen Einsatzmöglichkeiten und die Aspekte der technischen Umsetzung diskutiert.

Nähere Informationen und Programm

Teilnehmer-Information

Um Anmeldung unter workshop20190125@bioenergy2020.eu bis zum 23.01.2019 wird gebeten. Für Verpflegung ist gesorgt.

Kontaktadresse