Foto: Frontansicht des Biohofs Achleitner

Abschlussveranstaltung des Projektes "Eco.District.Heat. Potenziale und Restriktionen leitungsgebundener Wärmeversorgung in Stadtquartieren"

27. Juni 2018, 14:00 – 18:00 Uhr
Universität für Bodenkultur Wien, Wilhelm-Exner-Haus, 2. OG, EH05, Peter-Jordan-Straße 82, 1190 Wien

Das Forschungsprojekt Eco.District.Heat setzt sich mit dem Themenbereich "leitungsgebundene Wärmeversorgung" in österreichischen Städten auseinander.

Veranstalter

  • Institut für Raumplanung, Umweltplanung und Bodenordnung (IRUB) - Universität für Bodenkultur Wien
  • Österreichische Energieagentur - Austrian Energy Agency (AEA)
  • Ressourcen Management Agentur (RMA)

Inhaltsbeschreibung

In Eco.District.Heat wurden relevante Systemelemente identifiziert und eine Methode entwickelt, die zur Eignungsprüfung von Fernwärmeversorgungssystemen in Stadtquartieren dient. Hierzu wurden sowohl energetische, raumplanerische, ökonomische, materielle als auch umweltbezogene Aspekte der Fernwärmenetzplanung sowie qualitative und quantitative Kriterien berücksichtigt.

In der Abschlussveranstaltung des Projektes wird unter anderem auf folgende Fragen eingegangen:

  • Welche Bedeutung hat die städtische Fernwärme für die Energiewende?
  • Welche Entwicklungen beeinflussen die Zukunft der Fernwärme?
  • Wie können Netze mit verteilten Einspeisern realisiert werden?

Downloads

Teilnehmer-Information

Um Anmeldung bis spätestens 21. Juni 2018 unter der E-Mail-Adresse irub@boku.ac.at wird gebeten. Die Teilnahme ist kostenlos.

Kontaktadresse

Peter Lichtenwöhrer
E-Mail: peter.lichtenwoehrer@boku.ac.at

Diese Seite teilen ...

zum Anfang