Foto: Wohnhaus der SolarCity

e-nova 2017: Zukunft der Gebäude. digital - dezentral - ökologisch

23. - 24. November 2017
Pinkafeld

Gebäude und Areale im Fokus, betrachtet die e-nova nachhaltige Technologien aus einem energie- und umweltbezogenem Blickwinkel mit jährlich angepasster Schwerpunktsetzung. Als internationale wissenschaftliche Konferenz konzipiert, richtet sich die e-nova sowohl an die wissenschaftliche Gemeinschaft als auch an berufsfeldorientierte Fachleute.

Veranstalter

FH Burgenland

Inhaltsbeschreibung

Call for Papers

Reichen Sie Ihre Arbeit in Form eines Abstracts ein. Angenommene Beiträge werden in der Schriftenreihe Science.Research.Pannonia (Leykam Verlag) im Sinne eines Tagungsbandes publiziert und können im Rahmen der e-nova 2017 entweder als Vortrag oder als Poster präsentiert werden.

Kongressthemen

  • Digitalisierung in der Gebäudetechnik
  • Low Tech Building
  • Dezentrale Energieversorgungseinheiten
  • Vernetzung dezentraler Akteure
  • LCA Konzepte für Gebäude
  • Rechtliche und normative Entwicklungen

Kontaktadresse

Robert Kranner
Fachhochschule Burgenland GmbH
Forschungs- und Studienzentrum Pinkafeld
Steinamangerstraße 21
A-7423 Pinkafeld, Österreich
Tel.: +43 5 7705-4140
E-Mail: enova@fh-burgenland.at

Diese Seite teilen ...

zum Anfang