Foto: VIP-Sanierung

Brancheninitiative Bauforschung 2020

13. Jänner 2017, 10.00 – 12.30 Uhr
Wirtschaftskammer Salzburg, Plenarsaal Julius-Raab-Platz 1, 5020 Salzburg

Forschung und Entwicklung sind für die Zukunft der Bauwirtschaft von entscheidender Bedeutung. Bei der Veranstaltung wird am Vormittag die Brancheninitiative Bau 2020 vorgestellt, am Nachmittag werden die 4. Ausschreibung des bmvit-Forschungsprogramms "Stadt der Zukunft" sowie die zugehörigen Instrumente der aws zur Marktüberleitung von Ergebnissen der Energieforschung vorgestellt.

Veranstalter

bmvit, bmwfw, Bundesinnung Bau, FFG

Inhaltsbeschreibung

Experten sind sich weitgehend darin einig, dass die Bauwirtschaft vor enormen Herausforderungen steht. Sinkende Ausgaben der öffentlichen Hand, steigende Wohnkosten bei tendenziell stagnierenden Einkommen, neues Zusammenspiel von Speichertechnologien und Gebäuden und die fortschreitende Digitalisierung auch im Baubereich sind nur einige Beispiele für die herausfordernden Rahmenbedingungen.

Forschung und Entwicklung ist daher für die Zukunft der Bauwirtschaft von entscheidender Bedeutung.

Die Bundesinnung Bau und die Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft laden Sie sehr herzlich zur Veranstaltung BRANCHENINITIATIVE BAUFORSCHUNG 2020 ein.

Programm

Programm

Programm Vormittag, Beginn: 10 Uhr

Brancheninitiative Bauforschung 2020

Begrüßung
Herbert Kasser, Generalsekretär BMVIT
Brigitta Pallauf, Landtagspräsidentin Salzburg

Eröffnungstalk
Die Initiatoren - Gedanken dahinter und Notwendigkeit
Johann Jastrinsky, stv. Bundesinnungsmeister
Birgit Tauber, Bereichsleiterin, FFG
Theodor Zillner, BMVIT

Impulsreferat
Forschungsbedarf in der Bauwirtschaft – Herausforderungen für die Zukunft
Walter Bornett, KMU Forschung Austria

Präsentation
Kurzvorstellung der Förderprogramme
Peter Schörghofer und Robert Schwertner, FFG

Best Practice Bauprozesse
Moderner Baubetrieb erfordert Interdisziplinarität
Gerald Goger, TU Wien

Best Practice Innovation
Korbwände und -decken mit Losgröße 1 produzieren
Hubert Rapperstorfer, rapperstorfer automation

Programm Nachmittag, Beginn 14:00 Uhr

Vorstellung der 4. Ausschreibung des Programms "Stadt der Zukunft" und der Förderinstrumente zur Marktüberleitung der aws

14:00 Einführung, Theodor Zillner, bmvit

14:05 Vorstellung der 4. Ausschreibung von "Stadt der Zukunft"
Robert Schwertner, FFG

14:40 study2market, tec4market - aws-Förderinstrumente zur Marktüberleitung
Wilhelm Hantsch-Linhart, aws

14:55 Fragen und Diskussion

14:00 bis 17:00 Uhr: Möglichkeit zum Treffen in Matchmaking-Runden sowie
Förderberatung der FFG.

Teilnehmer-Information

Die Teilnahme ist kostenfrei. Anmeldung unter www.forschung.bau.or.at/BRA.IN.BAU

Diese Seite teilen ...

zum Anfang