Foto: Frontansicht des Einfamilien-Passivhauses in Pettenbach

Blackout – Resilienz durch Innovation?

3. November 2016, 13.00 - 18.00 Uhr
KPC, Türkenstraße 9, 1090 Wien

Was tun, wenn nichts mehr geht? Vorbereitung auf einen europaweiten Strom- und Infrastrukturausfall.

Veranstalter

  • Innovative Gebäude Österreich
  • bmvit

Programm

Blackout - Erhöhung der gesellschaftlichen Resilienz durch robuste Infrastrukturen

Was passiert in einer Millionenstadt wie Wien, wenn der Strom ausfällt? Wie können wir uns durch innovative Baukonzepte und Organisationsmaßnahmen vorbereiten?

Herbert Saurugg (Experte für Vernetzung und Komplexität), Impulsreferat

Resilienz durch eine hochenergieeffiziente Gebäudehülle?

Hochwertige Gebäudehüllen sind der erste Schritt! Beschreibung des Konzeptes mit den notwendigen Einzelkomponenten und Qualitätssicherung

Vortrag durch ExpertIn der Architektur und Baukonstruktion

Resilienz durch Versorgung - Technische Lösungen für Robustheit und Resilienz

Stromversorgung: Inselbetriebsfähigkeit? Verschiedene Nutzungsprofile? Gebäudegrößen? Lage Stadt Land? Innovative PV-Komponenten? Dezentrale Energieversorgung? Sicherheit und Wasserversorgung: Wie lange schafft es Wien?

Vorträge durch ExpertInnen der Energie- und Wasserwirtschaft

Fördern wir Resilienz?

ExpertInnen der KPC

Resilienz durch Facility-Management

Die Themen der Nutzungsqualitäten im Hinblick auf Flexibilität und Dauerhaftigkeit NACH Übergabe durch die Planer sollen dargestellt werden

Alfred Waschl (FMA) angefragt

Teilnehmer-Information

Die Teilnahme ist kostenlos, die TeilnehmerInnenzahl begrenzt.

Anmeldung: peter.wallisch@innovativegebaeude.at

Diese Seite teilen ...

zum Anfang