Foto: Frontansicht des Passivhauskindergartens Ziersdorf

Fachforum: Smart City Fokus - Soziale Innovation in der Smart City

15. September 2015
Technologiezentrum aspern IQ, Seestadtstraße 27
1220 Wien, AT

Smart City Fokus findet im Rahmen der Smart-City-Initiative des Klima - und Energiefonds statt und soll ProjektpartnerInnen und Smart City-Interessierten die Möglichkeit geben, sich anhand einer aktuellen Thematik der Smart City Umsetzung zu vernetzen und in Fachdiskussionen auszutauschen.

Veranstalter

Klima- und Energiefonds

Programm

  • 09:30 Uhr Ankommen und Registrierung
  • 10:00 Uhr Begrüßung

    • DI Theresia Vogel (GF Klima- und Energiefonds)
    • DI Michael Paula (Stadt der Zukunft, BMVIT)
    • Dr. Gerhard Schuster (Vorstand wien 3420 Aspern Development AG)
    • DI Reinhard Brehmer und Dr. Georg Pammer (GF Aspern Smart City Resaerch GmbH & Co KG ASCR)

    Key Note: Der soziale Rebound Effekt; Univ. Doz. Dr. Dietmar Kanatschnig, Direktor des Österr. Instituts für Nachhaltige Entwicklung (ÖIN)

    Smart City als Living Lab – Beispiel SC Projekt Villach Vision step I; Dr. Doris Wilhelmer, AIT Austrian Institute of Technology GmbH / Foresight & Policy Development

    Diskussionsrunde

  • 11:45 Uhr Führung durch aspern Die Seestadt Wiens
    Soziale Innovation im Smart City Projekt Aspern – umgesetzt als städtebauliches Element, in Community Building und Stadtteil Management sowie durch die Einbindung der Energieverbraucher­Innen als Smart User.
  • 13:15 Uhr Gemeinsames Mittagessen
  • 14:30 – 16:00 Uhr Workshops zu den Themen

    • Anspruch und Machbarkeit - Was kann sich ein Smart City Projekt im Bezug auf soziale Innovation realistisch vornehmen und wie kann ein effizienter Umsetzungsprozess aussehen?
    • Dialog und Einbindung - Wie kann Partizipation einen Mehrwert schaffen, wer sind die relevanten Stakeholder (BürgerInnen, relevante Institutionen)? Erfolgskriterien für die praktisch Umsetzung von Einbindungsprozessen?
    • Raum und Akteure - Wie schafft man Räume, die soziale Innovation ermöglichen und unterstützen: im öffentlichen Raum, im Rahmen von Bauvorhaben, aber auch als virtuelle Räume (Plattformen)? Wer ist einzubinden, um Bedarfs- und Nutzungsszenarien zu definieren?

Zielpublikum

ProjektpartnerInnen und Smart City Interessierte

Teilnehmer-Information

Um Anmeldung wird gebeten.

Anreise

Wir bitten alle TeilnehmerInnen, "klimaschonend" an- und abzureisen und empfehlen daher öffentliche Verkehrsmittel.

Öffentliche Verkehrsmittel

Das aspern IQ (Seestadtstraße 27, 1220 Wien) ist gut mit der U2/Station Seestadt/Ausgang Seestadtstraße zu erreichen.

Alternativ kommen Sie auch mit den Buslinien 84A, 88A, 88B zur Station Seestadt.

Sollten Sie aus den Bundesländern mit dem Zug anreisen, empfiehlt es sich, bei Ankunft Wien Hauptbahnhof mit der U1 bis Praterstern bzw. bei Ankunft Wien Westbahnhof die U3 bis Volkstheater zu nehmen und dort in die U2 Richtung Seestadt umzusteigen.

Auto

Mit dem Auto erreichen Sie die Seestadt am besten über die A23/B3. Am Tag der Veranstaltung sind einige Parkplätze in der Nähe des Aspern IQs für Sie vorhanden.

Kontaktadresse

Klima- und Energiefonds
Gumpendorferstraße 5/22
A-1060 Wien
Tel.: +43 (1) 585 03 90

Diese Seite teilen ...

zum Anfang