Foto: VIP-Sanierung

Förderentscheidung der 4. Ausschreibung „Stadt der Zukunft“

Die Förderentscheidung der 4. Ausschreibung des Forschungs- und Technologieprogramms "Stadt der Zukunft" wurde Anfang Juli 2017 bekannt gegeben. Grundlage für diesen Entscheid ist das Ergebnis einer internationalen ExpertInnen-Jury, die für 22 Projekte eine Förderempfehlung abgegeben hat.

Inhalt

Im Rahmen der 4. Ausschreibung von „Stadt der Zukunft wurden 22 Projekte zur Förderung bekannt gegeben:

  • 18 Projekte zur Förderung in den spezifischen Themenfeldern von „Stadt der Zukunft"
  • 4 Projekte als F&E Dienstleistung

Aufbauend auf bisherigen Erfahrungen und Ergebnissen waren in der 4. Ausschreibung von „Stadt der Zukunft" Forschungs- und Entwicklungsprojekte für sechs spezifische Themenfelder ausgeschrieben:

  1. Digitales Planen und Bauen
  2. Energieorientierte Stadtplanung
  3. Innovationen für die grüne Stadt
  4. Technologieentwicklung für die Gebäudeoptimierung und -Modernisierung
  5. Demonstrationsgebäude und -siedlungen
  6. Energiesysteme und Infrastrukturen für die Wärmewende in der Stadt

Des Weiteren waren vier F&E Dienstleistungen ausgeschrieben:

  1. Möglichkeiten der Realisierung von vorkommerziellen Beschaffungen bzw. Pre-Commercial Procurement (Pcp) für intelligente Energielösungen für Gebäude und für Smart Cities
  2. Energie- und Ressourceneinsparung durch Urban Mining-Ansätze
  3. Abschätzung der Energetischen Auswirkungen von Urban Manufacturing-Konzepten auf das städtische Umfeld
  4. Kosten- und Prozessoptimierung im Lebenszyklus von Niedrigst- und Plusenergiegebäuden

Beachten Sie, dass bei den entsprechenden Förderungen jeweils nur die Konsortialführung als FörderempfängerIn angeführt ist.

Die Veröffentlichung von Förderentscheidungen auf der Website der FFG dient ausschließlich Informationszwecken und begründet keinen Rechtsanspruch auf Förderung. Alle Angaben sind überdies vorbehaltlich Tippfehler zu verstehen.

Diese Seite teilen ...

zum Anfang