Foto: Frontansicht der Schule Schwanenstadt

Ausstellungstipp: Die Zukunft der Stadt. weiter_gedacht_

Mit 9. Juni startet das Technischen Museum Wien in Kooperation mit dem bmvit ein neues Ausstellungsformat zu Innovation und Technik.

Inhalt

Mit 9. Juni startet das Technischen Museum Wien in Kooperation mit dem bmvit ein neues Ausstellungsformat zu Innovation und Technik.

Der Fokus der ersten Themenausstellung ist die moderne Stadt als Motor von Forschung, Innovation und Technologieentwicklung. Mit „Die Zukunft der Stadt“ wird die moderne Großstadt aus unterschiedlichen Perspektiven gezeigt und gleichzeitig ein Einblick in die Forschungslandschaft Österreichs gegeben.

Die Stadt ist unbestritten der Lebensraum der Zukunft. Doch die globale Entwicklung wirft etliche Fragen auf: Wie wollen wir in Zukunft leben? Wie wollen wir wohnen, wie können wir bauen, uns fortbewegen und uns mit Energie versorgen? Wie wollen wir uns ernähren? Wie werden wir unsere Städte organisieren?

Auf ca. 1.000 m² lädt „Die Zukunft der Stadt“ ab 9. Juni 2016 dazu ein, in dieses Thema aus unterschiedlichen Perspektiven einzutauchen: „urban innovations“ stellt Stadtentwicklung in einen Zusammenhang mit Innovationsprozessen. Bei Hands-On-Stationen, wie einem interaktiven Modell von Aspern, einem Geschicklichkeitsparcours oder einer Datenzentrale, die mit Informationen gefüttert werden kann, werden BesucherInnen der Ausstellung zu NutzerInnen. Bei „urban mobility“ wird auf neue Verkehrsmittel in Megacitys hingewiesen und „urban energy“ zeigt energieeffiziente Entwicklungen auf. In „urban life“ stehen der Mensch und die technischen Tools, die das Leben erleichtern sollen im Mittelpunkt, wie z.B. neue Möglichkeiten der Hightech-Körperüberwachung.

Diese Seite teilen ...

zum Anfang