Foto: Frontansicht des sozialen Wohnbaus Mühlweg in Wien

Städtebauliche Exkursion "Amsterdam - Almere - Bottrop - Hamburg"

Mehr als 20 ExpertInnen besuchten im Zuge einer städtebaulichen Exkursion, organisiert von der TU Graz im Auftrag des bmvit, die städtebaulichen Hotspots Amsterdam, Almere, Bottrop und Hamburg.

Inhalt

Am Programm standen Vorträge von VertreterInnen der Stadtplanung bzw. von Entwicklungsgesellschaften wie auch umgesetzte und in Bau bzw. Planung befindliche Projekte.

Nachfolgend ist das Programm kurz dokumentiert, Details sind dem Bericht der TU Graz zu entnehmen.

 

Tag 1: Amsterdam, 31.August 2015

  • Vorträge im Stadtplanungsamt in Amsterdam:

    • Smart Cities Team aus Österreich (Michael Paula, Daniela Kain, Hans-Günther Schwarz)
    • Bob Mantel (Stadtplanungsamt Amsterdam): Smart City Amsterdam
    • Esther Reith (Ring Zone Studio)
    • Christoph Elsässer (West 8)
  • Besichtigung des Stadtentwicklungsgebiets Borneo-Sporenburg mit Christoph Elsässer: städtebauliche Entwicklung zweier Halbinseln in den Docks von Amsterdam.
  • Präsentation und Besichtigung des Stadtentwicklungsgebiets IJburg
    Vortrag von Nels van Malsen: Amsterdam IJburg - neues Stadtviertel im IJSee (auf 7 aufgeschütteten Inseln im Osten von Amsterdam)

Galerie

 

Tag 2: Almere, 1. September 2015

  • Besichtigung von Almere mit Daria Abolina (Advisor of European and International Affairs): Errichtung einer neuen Stadt seit den 1970er Jahren 30 km östlich von Amsterdam.
  • Vorträge in Almere

    • Johan Bouwmeester (Program Manager Almere Smart Society): Green City Almere
    • Gerhard Dekker (Head Research and Statistics, City of Almere): Information driven decision making
    • Anne Marie van Osch (Project Manager Sustainable Energy, City of Almere): Sustainability in Almere
  • Fahrt nach Bottrop

Galerie

 

Tag 3: Bottrop – Innovation City Ruhr, 2. September 2015

  • Vorträge in der InnovationCity Ruhr: Klimaschutz als Katalysator für die Modernisierung von Stadtquartieren

    • Klaus Müller (InnovationCity Ruhr): Masterplan Klimagerechter Stadtumbau und nachhaltige Stadtentwicklung
    • Rüdiger Schumann (InnovationCity Ruhr): InnovationCity Management, Lösungen zur nachhaltigen Erneuerung von Stadtquartieren
    • Gastvortrag von Felix Schmid (Energieplaner, Stadt Zürich): Decarbonisierung der Wärmeversorgung von Zürich als Herausforderung für eine Siedlungsentwicklung nach innen
  • Besichtigung des Stadtentwicklungsgebiets Welheimer Mark mit Rüdiger Schumann: umfassende energetische Sanierung eines industriell geprägten Wohngebiets.

Galerie

 

Tag 4: IBA Hamburg, 3. September 2015

  • Fahrt nach Hamburg
  • Vorträge in der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt, Hamburg

    • Rolf-Werner Welzel (Geschäftsführer Landesbetrieb Geoinformation und Vermessung): Hamburg auf dem Weg zur smarten Stadt
    • Marit Pedersen (stellv. Leiterin Landesplanungsamt, Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen)
    • Eike Richter (Leitstelle Digitale Stadt, Freie und Hansestadt Hamburg): Strategie Digitale Stadt
    • Jan Gerbitz (IBA Hamburg GmbH): Internationale Bauausstellung IBA Hamburg. Klimaschutzkonzept Erneuerbares Wilhelmsburg
  • Besichtigung Stadtentwicklungsgebiet IBA Hamburg mit Jan Gerbitz: Internationale Bauausstellung in Hamburg (2007 bis 2013) im Stadtteil Wilhelmsburg

Galerie

 

Tag 5: HafenCity Hamburg, 4. September 2015

  • Vortrag in der HafenCity Hamburg, Nachhaltigkeitspavillon Osaka 9
    Jürgen Bruns-Berentelg, Vorsitzender der Geschäftsführung der HafenCity Hamburg GmbH: Nachhaltige, integrierte Entwicklung der HafenCity – mehr als Smart City
  • Rundgang in der HafenCity Hamburg mit Jan Gerbitz, IBA Hamburg, und Uwe Carstensen, HafenCity Hamburg GmbH.

Galerie

 

Downloads

Programm der Exkursion (pdf, 457.0 kB)

Endbericht der TU Graz „Smart Cities Amsterdam – Bottrop – Hamburg“ (pdf, 2.4 MB)

Kontakt

Institut für Städtebau
Technische Universität Graz
Arch. DI Ernst Rainer
Rechbauerstraße 12
A-8010 Graz
Tel.: 43 (316) 205-150
E-Mail: ernst.rainer@tugraz.at

Diese Seite teilen ...

zum Anfang