Foto: Nachhaltiges Wohnungsangebot-Sandgrubenweg

IEA-ISGAN Annex 6: Elektrizitäts-, Transport- und Verteilsysteme. Arbeitsperiode 2012 - 2014.

Das International Smart Grid Action Network (ISGAN) hat sich zum Ziel gesetzt, das Verständnis der Smart-Grid-Technologien zu verbessern und deren Entwicklung und Verbreitung weltweit voranzutreiben. Das primäre Ziel der österreichischen Beteiligung an IEA ISGAN Annex 6 der internationale Erfahrungsaustausch und die Diskussion von langfristigen Konzepten für die Entwicklung eines intelligenten, integrierten Gesamtsystems der Elektrizitätsversorgung mit dem Fokus auf der Interaktion von Verteilnetz und Übertragungsnetzbetreiber, inklusive der Leitung des entsprechenden Subtasks im Annex.

Status

abgeschlossen
Start: 01.04.2012
Ende: 30.05.2014

Kurzbeschreibung

Kurzfassung

Basierend auf den Erfahrungen bei neuen Ansätzen für die Planung und den Betrieb von elektrischen Verteilnetzen mit einem hohen Anteil dezentraler, erneuerbarer Energieressourcen und der Einbindung von aktiven Kunden, konnte sich Österreich in den letzten Jahren auf europäischer wie auch auf internationaler Ebene ausgezeichnet positionieren.

Mit Task 5 wurde innerhalb von ISGAN Annex 6, eine Aktivität mit dem Fokus auf die Interaktion von aktiven Verteilnetzen mit dem Übertragungsnetz ins Leben gerufen, die von Österreich koordiniert wird. Innerhalb kürzester Zeit wurde großes Interesse unter den ISGAN Mitgliedern erzielt. Neben den beteiligten Länder haben auch die Global Smart Grid Federation (GSGF), das Council of European Energy Regulators (CEER), die European Distribution System Operators for Smart Grids (EDSO for SmartGrids) und das European Network of Transmission System Operators for Electricity (ENTSO-E) ihre Unterstützung zugesagt.

Wesentliche Teilergebnisse der ersten Finanzierungsphase der Österreichischen ISGAN Annex 6 Beteiligung können folgendermaßen zusammengefasst werden:

  • Um dem Thema aktive Verteilnetze und der Interaktion dieser mit dem Übertragungsnetz innerhalb von ISGAN Annex 6 mehr Bedeutung zu schenken, wurde im Rahmen der Smart Grid Week 2013 in Salzburg zu diesem Thema ein öffentlicher Workshop abgehalten. Die wichtigsten Fragestellungen für die Interaktion von Übertragungsnetz und Verteilnetz wurden gesammelt, diskutiert und priorisiert.

  • Basierend auf den Ergebnissen des Workshops und weiterführenden Diskussionen wurde innerhalb von ISGAN Annex 6 der oben dargestellte Task 5 zum Thema Interaktion Übertragungsnetz und Verteilnetz, unter Leitung des AIT, initiiert und gestartet.

  • Dessen erste Aktivität war die Definition und das Aufsetzen eines Diskussionspapiers, welches die heutige und zukünftige Interaktion zwischen Übertragungsnetzbetreibern (ÜNB) und Verteilernetzbetreibern (VNB) in einem internationalen Kontext beschreibt. Dazu wurden sechs Herausforderungen im Netzbetrieb, die eine Kooperation zwischen Übertragungs- und Verteilernetzbetreibern beanspruchen, identifiziert:

  • Engpässe in der ÜNB-VNB Schnittstellen

  • Engpässe auf Übertragungs- und Verteilernetzsträngen

  • Unterstützung der Spannungshaltung (ÜNB/VNB)

  • Frequenzhaltung

  • (Anti-)Inselbildung, Re-Synchronisierung & Black-Start

  • Koordinierter Schutz

  • Internationale Experten aus 9 Ländern (Österreich, Belgien, China, Frankreich, Irland, Kanada, Schweden, Südafrika und USA) haben, basierend auf einem Fragebogen, den aktuellen Status und die zu erwarten Entwicklung bezüglich Kooperation zwischen ÜNB und VNB in den einzelnen Ländern evaluiert.

  • Die Herausforderungen für eine sichere und zuverlässige Energieversorgung sind für die meisten Länder ähnlich, die Lösungen, die tatsächlich implementiert werden, variieren jedoch. In einem Annex 6 Casebook werden Projekterfahrungen mit unterschiedlichen Lösungen, Anwendungen und Technologien auf allen Spannungsebenen ausgetauscht. Aus Österreich werden die Erkenntnisse und Erfahrungen rund um die Integration einer hohen Dichte an erneuerbaren Stromerzeugern in Mittel- und Niederspannungsverteilnetze präsentiert und diskutiert (u.a. Projektkette DG DemoNetz).

Zu Beginn der nächsten Annex 6 Periode werden das Diskussionspapier und das Casebook fertiggestellt und veröffentlicht. Basierend auf den vorläufigen Ergebnissen wird im Bereich Interaktion von Übertragungsnetzbetrieb und aktivem Verteilnetzbetrieb der Fokus im weiteren Verlauf auf regulatorischen Aspekte gelegt werden.

Publikationen

ISGAN Annex 6 Workshop on Power Transmission and Distribution Interaction - a challenging MMORPG

Workshop Summary (2013)
Herausgeber: International Smart Grid Action Network, Austrian Institute of Technology
Englisch, 6 Seiten
Weitere Informationen

Downloads zur Publikation

Teilnehmende Staaten

Belgien, China, Frankreich, Indien, Irland, Italien, Kanada, Norwegen, Österreich, Schweden (Operating Agent), Südafrika und USA

Kontaktadresse

Austrian Institute of Technology
Helfried Brunner & Antony Zegers
Giefinggasse 2
A-1210 Wien

Helfried Brunner
E-Mail: helfried.brunner@ait.ac.at
Web: www.ait.ac.at/

Antony Zegers
E-Mail: antony.zegers@ait.ac.at
Web: www.ait.ac.at/

Diese Seite teilen ...

zum Anfang