IEA EBC Annex 81: Datengesteuerte intelligente Gebäude

Jüngste Entwicklungen in der Digitalisierung haben das Potenzial, die Kosten für den Gebäudebetrieb signifikant zu senken. Durch den Annex soll der Zugang zu kostengünstigen, qualitativ hochwertigen Daten aus Gebäuden verbessert und die Entwicklung datengesteuerter Energieeffizienzanwendungen und -analysen unterstützt werden. Dies ermöglicht die Optimierung von Gebäuderegelungen in Echtzeit und bietet Energieeffizienzdaten und Entscheidungshilfen für Gebäudemanager.

Kurzbeschreibung

Ziele

Durch die Beteiligung am Annex 81 soll die Vernetzung mit den internationalen Projektpartnern im Bereich IT und Gebäudetechnik gestärkt werden. Dadurch können die globalen Entwicklungen in diesem Themenfeld identifiziert und aktiv an der kooperativen Technologieentwicklung partizipiert werden. Das stärkt die Kompetenz Österreichs (auf Unternehmensseite als auch auf Seite der Forschung). Durch gezielte Verbreitungsaktivitäten sowie der Einbindung von relevanten Branchen und Industrien soll dieses Wissen auch an die relevanten Akteure und Stakeholder in Österreich (Regelungs- und Smart-Home Anbieter, Immobiliengesellschaften, Gebäudetechnikplaner, Facility Management, IT-Branche, Architekten etc.) weitergeleitet werden. In weiterer Folge ist es das Ziel, die aus dem Annex gewonnenen internationalen Netzwerke insbesondere zur Stärkung der österreichischen Unternehmen zu nutzen, wie z.B. dauerhafte Kooperationen mit Annex-Partnern im Bereich kooperativer Technologieentwicklung, mögliche Partnerschaften im Bereich Horizon Europe oder auf der Ebene klassischer Business-Kooperationen.

Inhalte, Subtaskaufgabe

Österreich wird sich in allen vier Subtasks am Erfahrungsaustausch beteiligen, Ergebnisse von einer Vielzahl an abgeschlossenen und laufenden Projekten einbringen und an der Erstellung von Projektberichten mitarbeiten. Dies betrifft u.A. die Themen

  • Data Management, Open Data Plaforms
  • Model Predictive Control
  • Benchmarking
  • Digitaler Gebäudezwilling – Echtzeit Datenkopplung
  • Fehlerdetektion und Betriebsoptimierung
  • Regelungsalgorithmen
  • Netzdienlichkeit und Energieflexibilität
  • Dokumentation von Fallstudien

Erwartete Ergebnisse

Die Ergebnisse des Annexes werden in Berichtform oder auch als Software-Datenbanken spätestens zum Ende der Annexlaufzeit vorliegen. Themen der Berichte sind „Open Data Platforms", „Model Predictive Control", „Softwareanwendungen zur datengesteuerten Optimierung von Gebäuden" und „Fallstudien".

Zusätzlich ist in Österreich ein Verbreitungsworkshop sowie mindestens eine weitere Expertendiskussion geplant, zu dem Stakeholder aus der Branche eingeladen werden. Es ist geplant, dies im Rahmen oder in zeitlicher Nähe von einer anderen thematisch verwandten Veranstaltung zu organisieren, um möglichst viele österreichische Stakeholder und Akteure zu erreichen.

Außerdem sind mehrere Präsentationen, Veröffentlichungen und Beiträge in Fachzeitschriften zur Verbreitung der Annex-Ergebnisse geplant.

Michael Gumhalter, AEE Intec, beim IEA Vernetzungstreffen am 29. September 2021

Projekt-Bilder

Nutzungshinweis: Die unter Projekt-Bilder aufgelisteten Bilder stammen aus den Projekten, die im Rahmen der Programme Stadt der Zukunft, Haus der Zukunft und IEA Forschungskooperation entstanden sind. Sie dürfen unter der Creative Commons Lizenz zur nicht-kommerziellen Nutzung unter Namensnennung (CC BY-NC) verwendet werden.

Publikationen

Teilnehmende Staaten

Australien (Leitung), Belgien, China, Dänemark, Deutschland, Finnland, Großbritannien, Irland, Italien, Japan, Kanada, Niederlande, Norwegen, Österreich, Schweden, Singapur, Türkei, USA

Kontaktadresse

Dagmar Jähnig
AEE INTEC
E-Mail: d.jaehnig@aee.at

Gerald Schweiger
Institut für Softwaretechnologie, Technische Universität Graz
E-Mail: gerald.schweiger@tugraz.at

Stefan Hauer
AIT / Center for Energy
E-Mail: stefan.hauer@ait.ac.at