Foto: Frontansicht des Biohofs Achleitner

Aktuelle Veröffentlichungen aus dem IEA 4E - Effiziente elektrische Endver­brauchsgeräte

Neu verfügbar sind ein österreichischer Mapping- und Benchmark­ing­bericht zu Kühl- und Gefriergeräten, eine neue Produkt­be­wertung zu Haushaltskühlgeräten sowie die dreizehnte Ausgabe des Standby Power Annex Newsletters "Load down".

Inhalt

Das 4E Implementing Agreement ist ein internationales Kooperations-Programm zur Forcierung von Maßnahmen zur Verbreitung von höchst effizienten elektrischen Endverbrauchsgeräten. Betrachtet werden Haushaltsgeräte wie Kühl- und Gefrierschränke, Waschmaschinen und Trockner, elektrische Motoren, elektronische Geräte wie Fernseher und Computer, Haushaltbeleuchtung und Klimaalagen. Die vergleichenden Studien werden in Form von Annexen durchgeführt.

Österreich nimmt derzeit an drei von vier Annexen teil:

IEA 4E Annex: Mapping and Benchmarking

Im IEA 4E Annex: Mapping and Benchmarking wurde kürzlich ein österreichischer Mapping Bericht zu Haushaltskühlgeräten (org/shared_files/462/download) veröffent­licht und beinhaltet Daten zu Kühlschränken, Gefrierschränken und Kühl-Gefrierkombinationen aus dem österreichischen Markt.

In Österreich hat jeder Haushalt zumindest einen Kühlschrank

  • 19% der Haushalte besitzen zwei Kühlgeräte.
  • 9% der Haushalte besitzen ein A++ bzw. A+ Gerät.
  • 25% ein A Gerät.
  • 9% ein B oder C Gerät.
  • 58% der Haushalte mit zwei Personen besitzen ein Tiefkühlgerät.
  • Bei Singelhaushalten besitzen 38% ein Tiefkühlgerät.
  • Bei Drei-Personen-Haushalten besitzen 80% ein Tiefkühlgerät.

Die Maßnahmen der letzten Jahre zur Reduktion des Energieverbrauchs waren sehr erfolgreich. Derzeit sind bei neuen Geräten (Weltweit) in etwa 250 bis 400 kWh/Jahr erforderlich. Österreich liegt hier mit 250 kWh/Jahr im unteren Feld, bei einem durchschnittlichen Kühlvolumen von 186 Liter und Tiefkühlvolumen von 57 Liter.

Weiters wurde der Benchmarking Report zu Haushaltskühlgeräten (org/shared_files/491/download) überarbeitet. Dieser enthält vergleichende Daten aus den teilnehmenden Ländern Australien, Dänemark, Großbriatanien, Japan, Kanada, Korea, Österreich, Schweiz und USA.

Die Unterschiede beim Energieverbrauch von Kühlgeräten verschiedener Länder sind relativ gering. Die Energieeffizienz hat sich in fast allen Regionen verbessert, obwohl die Verbesserungsrate zwischen den Ländern erheblich variiert. Einige dieser Effizienzsteigerungen sind das Ergebnis einer erhöhten Produktgröße, und nicht einer verbesserten Produktleistung.

Als Konsequenz sollten Länder bzw. Regionen die Märkte genau beobachten, um sicherzustellen, dass die beobachtbaren Verbesser­ungen nicht davon stammen, dass größere Geräte mit einem im Endeffekt höheren Energieverbrauch gekauft werden.

IEA Annex: Standbypower

Der IEA 4E Annex: Standbypower beschäftigt sich mit der Reduktion des elektronischen Stand-by Verbrauchs von elektronischen Geräten.

Neu erschienen ist die 13. Ausgabe des Standby Power Annex Newsletters "Load down" (org/news/load-down-newsletter-edition-13) . Dieser enthält Workshopergebnisse, neueste Ergebnisse aus dem Annex wie Policy Briefs oder Webinare sowie internationale Updates.

Diese Seite teilen ...

zum Anfang