IEA ISGAN Annex 7: Smart Grids Transitions (Arbeitsperiode 2020-2023)

ISGAN Annex 7 hat zum Ziel, internationale Erfahrungen und interdisziplinäre Forschungsaktivitäten zu Smart Grids zu bündeln, aufzubereiten und für Policy Maker nutzbar zu machen. Diese umfassen sozial-, wirtschafts- und geisteswissenschaftliche Forschung zu institutionellen Rahmenbedingungen der Transition, insbesondere zu Governance-Fragen sowie die Entwicklung von Prozessen zur breiten Partizipation relevanter gesellschaftlicher Gruppen an Smart Grids Transitionsprozessen.

Kurzbeschreibung

Annex 7 beschäftigt sich mit institutionellen und sozio-technischen Fragestellungen im Zusammenhang mit der Transition des Energiesystems, wobei Smart Grids als Schlüsselinfrastruktur angesehen werden.

Der Annex beschäftigt sich inhaltlich mit der Frage, inwieweit und unter welchen Rahmenbedingungen Smart Grids zu einer fundamentalen Systemtransition (Energiewende) beitragen können. Diese Systemtransformation ist durch den Übergang zu einem dezentral organisierten, weitest-möglich auf erneuerbaren Energieträgern aufbauendes Elektrizitätssystem gekennzeichnet. Als theoretischer Rahmen werden Forschungslinien aus der aktuellen Innovationsforschung und Politikwissenschaft herangezogen.

Annex 7 umfasst Aktivitäten zu folgenden drei Tasks:

  • Task 1 – Transitionsprozess und Pfade (Smart Grid als sozio-technisches System)
  • Task 2 – Smart Reflexive Governance (Transformative Innovationspolitik)
  • Task 3 – Smart Grids Transition und Institutionalisierung (Marktbildung und Systemnutzer)

Das vorliegende Projekt umfasst die Koordination von Annex 7 als Operating Agent (inklusive Netzwerkerweiterung und der Etablierung möglicher weiterer Aktivitäten), Disseminationstätigkeiten und die Leitung von Task 2. Der Fokus in Task 2 liegt auf der Analyse von Innovationsökosystemen sowie der Unterstützung der Policymaker bei der Entwicklung von neuen Politikinstrumenten wie beispielsweise Regulatorischen Experimentierräumen für Energieinnnovationen sowie bei der Entwicklung von Evaluierungskonzepten für neue Politikinstrumente. Ebenso werden Experten-Inputs zu den bisher definierten Tasks, Task 1 (Transition Processes and Pathways), Task 2 (Smart Reflexive Governance) und Task 3 (Smart Grid Transitions and Institutionalizations – market formation and consumers) erbracht.

Die erwarteten Ergebnisse des Annex bestehen zum einen in Policy Briefs für Politik, Energiewirtschaft und andere Stakeholdergruppen, zum anderen aus einer Reihe von Stakeholder-Workshops und Webinare für die internationale Bündelung von Synergien und Erarbeitung thematischer Beiträge auch in Zusammenarbeit mit anderen Annexen.

Teilnehmende Staaten

Belgien, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Indien, Italien, Niederlande, Österreich (Leitung), Schweden, Vereinigtes Königreich

Kontaktadresse

AIT Austrian Institute of Technology GmbH
Dr. Klaus Kubeczko
Giefinggasse 4, 1210 Wien
E-Mail: Klaus.kubeczko@ait.ac.at