IEA FBC Technologieprogramm Wirbelschichttechnologie (Arbeitsperiode 2020-2022)

Projektziel ist, die international sehr angesehene Rolle Österreichs im Informationsnetzwerk der IEA Wirbelschichttechnologie global wie auch national weiter auszubauen und den erfolgreichen Kurs zu einer möglichst schadstoffarmen Wärme- und Stromproduktion durch die Wirbelschichttechnologie weiter fortzusetzen. Dabei werden alle Stakeholder miteinbezogen und untereinander auf nationaler wie auch globaler Ebene vernetzt.

Kurzbeschreibung

Das IEA Technologiekooperationsprogramm (TCP) Wirbelschichttechnologie (FBC) hat die Weiterentwicklung der Wirbelschichttechnologie hinsichtlich einer sicheren und sauberen Energieerzeugung (Strom und Wärme) als Ziel. Österreich nimmt schon seit vielen Jahren erfolgreich am IEA TCP teil und hatte bereits zweimal den Vorsitz. Österreich kann hinsichtlich Wirbelschichttechnologie zahlreiche Aktivitäten vorweisen und ist sowohl im Betrieb und Bau von Wirbelschichtanlagen als auch in der Forschung sehr erfolgreich. Hier bietet das IEA TCP eine ausgezeichnete Plattform, um Stakeholder national als auch international exzellent zu vernetzen.

Das TCP Wirbelschichttechnologie ist nicht in weitere Tasks unterteilt, sondern ist ein großer Task. Schwerpunkte sind die Weiterentwicklung der Wirbelschichttechnologie hinsichtlich Minimierung der Schadstoffe, Nutzung von erneuerbaren und fossilen Brennstoffen, die Maßstabsvergrößerung von Wirbelschichtanlagen (Scale-Up), die Weiterentwicklung und Optimierung von Wirbelschichtanlagen im Leistungsbereich 100 MWth, die Brennstoff-Flexibilität, Agglomeration und Fouling, Aschenutzung, Verfügbarkeit und Lebensdauer.

Darüber hinaus wird die Wirbelschicht hinsichtlich Oxyfuel-Verbrennung und Chemical Looping Combustion, Gaserzeugung, als auch CO2-Abscheidung (Zero Emission) und als aktiver Wärmespeicher eingesetzt und erforscht.

Die Aktivitäten dieser Periode umfassen:

  • Aktualisierung und Erweiterung der IEA-FBC Datenbank,
  • Nationale und internationale Informationsverteilungs- und Vernetzungsaktivitäten,
  • Erstellen von Jahresberichten des FBC TCP mit nationalen und IEA-FBC Aktivitäten
  • die Teilnahme an den Technical Sessions und Executive Komitee Meetings FBC sowie
  • die Organisation von Workshops und Exkursionen zu Wirbelschichtanlagen

Das vorliegende Vorhaben ist im vollen Einklang in Bezug zur österreichischen Technologiepolitik und leistet einen signifikanten Beitrag zu ihrer Umsetzung.

Teilnehmende Staaten

China, Finnland, Frankreich, Griechenland, Italien, Japan, Kanada, Korea, Österreich, Polen, Portugal, Russland, Schweden, Spanien, Tschechische Republik, UK, Ungarn, USA

Kontaktadresse

Ao.Univ.Prof.Dipl.-Ing. Dr. Franz Winter
Technische Universität Wien
Institut für Verfahrenstechnik, Umwelttechnik u. Techn. Biowissenschaften
Getreidemarkt 9/166
1060 Wien