IEA-EBC Annex 64: Optimierte kommunale Energiesysteme basierend auf Exergie-Prinzipien

Die Optimierung städtischer Energiesysteme erfolgt im EBC Annex 64 mit Hilfe des Exergieansatzes: kaskadische Wärmenutzung, Integration von Wärmepumpen, Anwendung exergetischer Bewertungsmethoden auf Fallbeispiele. Als Ergebnisse werden Demonstrationsprojekte und Best Practice Beispiele erwartet sowie Gestaltungsrichtlinien für urbane Energiesysteme.

Status

Laufend: 2013-2017

Kurzbeschreibung

Ausgangssituation/Problemstellung

Städte sind verantwortlich für mehr als 2/3 des Endenergieverbrauches. Zur Reduktion der CO2-Emissionen ist es wesentlich, die Energieeffizienz im Verbrauch und den Anteil erneuerbarer Energien zu erhöhen. Zur Hebung der Potentiale im Bereich Heizen und Kühlen ist ein gesamtheitliches Verständnis der Verbraucherstrukturen und Umwandlungsprozesse notwendig, der ebenso die Temperaturniveaus einbezieht. Bislang basiert die Energieplanung in Städten allerdings im Wesentlichen auf dem Abgleich von Energiebedarf und Erzeugungskapazitäten.

Die Mission des IEA-Programms EBC: Energie in Gebäuden und Kommunen ist, die Integration von energieeffizienten und nachhaltigen Technologien in Gebäuden und Gemeinden durch Forschung und Innovation zu entwickeln und zu unterstützen. Im Rahmen des EBC Annex 64 werden städtische Energiesysteme mit Hilfe des Exergieansatzes analysiert und optimiert, Ziel ist die Entwicklung von kostengünstigen und emissionsarmen Versorgungskonzepten durch die effiziente Nutzung regenerativer Energiequellen.

Ziel

Ziel dieses gegenständlichen Projektes ist die Beteiligung an der Working phase des EBC Annex 64 zum Erfahrungsaustausch mit den internationalen Annex-TeilnehmerInnen und Diskussion und Einbringung diverser am AIT laufenden relevanten Forschungsprojekte sowie die Leitung des Subtask „Model Cities“.

Arbeiten und Methoden

Dieses inkludiert für

  • Subtask A: Die mathematische Analyse von Möglichkeiten zur kaskadischen Wärmenutzung zwischen charakteristischen Gebäudetypen,
  • Subtask B: Die Ausarbeitung von Potentialen zur Integration von Wärmepumpen mittels eines stationären Modell für verfügbare Kältemittel,
  • Subtask C: Die Erstellung einer Datenbank zur Zusammenfassung und vergleichende Analyse aller Fallbeispiele des Annex,
  • Subtask D: den Vergleich von statischen und dynamischen Bewertungsmethoden und Optimierungsalgorithmen und die Integration von Exergieindikatoren,
  • Subtask E: Die Einbringung der österreichischen Beiträge in internationale Expertenmeetings, die Information der österreichischen

Stakeholder, Mitarbeit in der Entwicklung von Broschüren, Website und Seminare/ Workshops sowie die Integration der Österreichischen Annex-Ergebnisse in die Gestaltungsrichtlinien.

Angestrebte Ergebnisse und Erkenntnisse:

  • Initiierung von lokalen Demonstrationsprojekten durch eine bessere Zusammenarbeit zwischen Forschung und Industrie

  • Dokumentation von Best Practice Beispielen in Österreich und der Internationale Vergleich

  • Erstellung wissenschaftlicher Veröffentlichungen in internationalen Journalen und Konferenzen

  • Newsletter und Projekt-Website, Durchführung von nationalen Seminaren/ Workshops zum Thema Exergieoptimierung

  • Gestaltungsrichtlinien für urbane Energiesysteme unter Berücksichtigung von Exergie-Prinzipien und Österreichischer Expertise

Publikationen

Optimierte kommunale Energiesysteme basierend auf Exergie-Prinzipien (Ralf-Roman Schmidt)

Das Video entstand im Rahmen der Veranstaltung "Highlights der Energieforschung 2016: Die Rolle der Wärmepumpe im zukünftigen Energiesystem" am 22. Juni 2016.

2015: Optimierte kommunale Energiesysteme nach Exergie-Prinzipien (Ralf-Roman Schmidt)

Das Video entstand im Rahmen der Veranstaltung "IEA-Vernetzungstreffen 2015" am 25. Oktober 2015.

 

zum NachhaltigWirtschaften YouTube ChannelWeitere Kurzvorträge des IEA-Vernetzungstreffen 2015 finden Sie im NachhaltigWirtschaften YouTube Channel.

Factsheet "Optimized Performance of Community Energy Supply Systems with Exergy Principles"

Beschrieben werden der Zweck, die Deliverables und die Ziele des Annex 64 sowie allgemeine Informationen zu dem EBC Programm.
Herausgeber: EBC Executive Committee Support Services Unit
Englisch, 2 Seiten

Downloads zur Publikation

Weitere Publikationen

Teilnehmende Staaten

Deutschland, Finnland, Japan, Niederlande, Österreich Schweden, Schweiz, USA

Kontaktadresse

Austrian Institute of Technology GmbH (AIT)
Dr. Ralf-Roman Schmidt
Giefinggasse 2
A-1210 Wien
Tel.: +43 (0) 50550-6695
E-Mail: Ralf-Roman.Schmidt@ait.ac.at

Diese Seite teilen ...

zum Anfang