Foto: Bio Verpackungen

IEA-AFC Annex 25: Brennstoffzellen für stationäre Applikationen

Die Arbeiten fokussierten auf den wirtschaftlichen Anforderungen für den Einsatz in Brennstoffzellen in stationären Anwendungen; sowohl die Chancen als auch die Barrieren für die Marktimplementierung wurden untersucht. Der Implementierung großer Stückzahlen wurde dabei besondere Aufmerksamkeit zuteil, weiters auch die Verwendung von erneuerbaren Energieträgern und die ökologische und ökonomische Performance derartiger Systeme.

Status

Abgeschlossen

  • März 2009 - Februar 2014

Kurzbeschreibung

Von österreichischer Seite werden insbesondere die Anforderungen für den Einsatz als Mikro-KWK-Anlagen (bis 50 kWel) untersucht.

Die folgenden Schwerpunkte wurden hierbei abgearbeitet:

  • Analyse der verschiedenen Output-Spezifika von Brennstoffzellen-Anlagen basierend auf den international durchgeführten Demonstrationsprojekten im Vergleich zu konventionellen Mikro-KWK Systemen und Kesselanlagen.
  • Analyse der Geschäftsmodelle für den Einsatz von Brennstoffzellen-Systemen (bzw. Mikro-KWK-Systemen) und der Minderungs­potenziale beim Einsatz von Brennstoffzellen-Systemen hinsichtlich Endenergieeinsatz und CO2-Emissionen unter Berücksichtigung aktueller Berechnungsmethoden (Aktualisierung der OIB RL 6).
  • Analyse der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen und Empfehlungen für die Forcierung von "residential" Brennstoffzellen-Einheiten (bzw. generell von Mikro-KWK-Anlagen) in Österreich.

In diesem Zusammenhang ist auf den sehr veralteten Kessel-bestand in österreichischen Haushalten hinzuweisen.

Die Abbildungen zeigen den ökomischen und ökologischen Vergleich für den Einsatz von erdgasbetriebenen Brennstoffzellen in einem Einfamilienhaus im Vergleich zu einem Gasbrennwertsystem.

Da Brennstoffzellen im Vergleich zu konventionellen Systemen noch keine Wettbewerbsfähigkeit aufweisen, werden als mögliches ökonomisches Instrument für die Markteinführung Einspeisevergütungen (ähnlich wie für Ökostrom) für die in das Netz abgegebene elektrische Energie vorgesehen.

Publikationen

IEA Advanced Fuel Cells Berichtsperiode: 2011-2013

Annex 22: Polymer Elektrolyt Brennstoffzellen, Annex 25: Brennstoffzellen für stationäre Anwendungen, Annex 27: Brennstoffzellen für portable Anwendungen
Schriftenreihe 41/2014 G. Simader M. Mitterndorfer V. Hacker C. Gehrer et al., Herausgeber: bmvit
Deutsch, 94 Seiten
Weitere Informationen

Downloads zur Publikation

IEA - Advanced Fuel Cells

Austrian Participation in the IEA Implementing Agreement on Advanced Fuel Cells 2004-2008
Schriftenreihe 42/2010 J. Gesellmann, G. Simader, V. Hacker, Herausgeber: bmvit
Englisch, 89 Seiten
Weitere Informationen

Downloads zur Publikation

Final Report Annex XIX Subtask 3 Fuel for Fuel Cells

Englisch, 7 Seiten

Downloads zur Publikation

Weitere Publikationen

Teilnehmende Staaten

Australien, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Finnland, Italien, Japan, Kanada, Korea, Mexiko, Niederlande, Österreich, Schweden, Schweiz, USA

Kontaktadresse

Österreichische Energieagentur
DI Dr. Günter Simader
Mariahilfer Straße 136
A-1150 Wien
Tel.: +43 (1) 586 15 24-124
E-Mail: guenter.simader@energyagency.at
Web: www.energyagency.at

Österreichische Energieagentur
Manuel Mitterndorfer, MSc
Mariahilfer Straße 136
A-1150 Wien
Tel.: +43 (1) 586 15 24-157
E-Mail: manuel.mitterndorfer@energyagency.at
Web: www.energyagency.at

Diese Seite teilen ...

zum Anfang