Foto: Zero Emissions

Smart Grid Project Catalogue: Part 1, by Project Main Application.Part 2, by Contribution to Policy Goal.

Innerhalb von IEA-ISGAN Annex 1 wurde eine Bestandsaufnahme (Project Inventory) von signifikanten internationalen Smart Grid Forschungsprojekten erstellt. Die Projekte und deren Analyse werden in diesem zweiteiligen Smart Grid Projektkatalog dargestellt.

Inhaltsbeschreibung

Im ersten Teil werden die Projekte nach Anwendungsfall und im zweiten Teil nach ihrem Beitrag zu politischen Zielen dargestellt.

Die Projekte mussten folgende Kriterien erfüllen:

  • Die Projekte müssen einen Demonstrations- bzw. Pilotcharakter haben ("project in the field")
  • Die Bundesregierung bzw. der Regulator müssen das Projekt unterstützen (Public fund or approved by a regulatory body)
  • Die Projekte müssen in den einzelnen Ländern hohe Signifikanz und Wichtigkeit haben
  • Die Projektinhalten müssen die Schwerpunkte der ISGAN Initiative adressieren
  • Es muss sich um aktuelle Projekte handeln, die idealerweise auch eine Kosten-Nutzen Rechnung durchgeführt haben

Insgesamt wurden weltweit 98 Smart Grid Projekte aus 17 verschiedenen ISGAN Partnerländern mit folgenden Anwendungen gesammelt und analysiert. Folgende Anwendungsfälle werden unterschieden:

  • Intelligentes Netzmanagement
  • Smart Metering
  • Intergration von dezentralen Energieressourcen
  • Intelligente Konsumenten und Smart Home
  • Integration von Large Scale Erneuerbaren Energieressourcen)
  • Aggregation (Demand Response und Virtuelles Kraftwerk)
  • E-Mobilität und Vehicle2Grid Anwendungen

Folgende politische Ziele werden unterschieden:

  • Spitzenlastreduktion (Energieeffizienz und Energiesparen)
  • Energiesparen (Energieeffizienz und Energiesparen)
  • Reduktion von CO2 durch reduzierte Verluste, Energieeinsparungen und Integration von Erneuerbaren (Nachhaltigkeit und Integration)
  • Anteil an der Reduktion von Stromverlusten (Energieeffizienz und Energiesparen)
  • Verbesserung der Zuverlässigkeit (SAIDI, SAIFI, CAIDI) (Versorgungsqualität und -sicherheit)
  • Steigende Anzahl an Konsumenten, die an Strommärkten und Energieeffizienzmaßnahmen partizipieren (Nachhaltigkeit und Integration)
  • Zusätzliches Lastmanagement (Nachhaltigkeit und Integration)
  • Erhöhte Aufnahmekapazität von Netzen für dezentrale Energiere­ssourcen - inklusive Speicher und E-Mobilität (Nachhaltigkeit und Integration)
  • Erhöhte Aufnahmekapazität von Netzen für erneuerbare Energieerzeugungsressourcen (Nachhaltigkeit und Integration)
  • Erhöhte Übertragungskapazitäten zwischen Übertragungs- und Verteilnetzbetreiber
  • Erweiterte Kapazitäten durch HVDC und HVAC (Coordination und Interconnection)

Aus Österreich wurden für die Bestandsaufnahme zwei Modellregionen mit Demonstrationscharakter aufbereitet, positioniert und seitens ISGAN in das Project Inventory aufgenommen.

  • Smart Grid Pionierregion Oberösterreich mit dem Fokus auf Integration dezentraler Energieerzeugung in Niederspannungsnetze
  • Smart Grid Modellregion Salzburg mit dem Fokus auf Integration dezentraler Energieerzeugungsressourcen (dezentrale Erzeugung und aktive Gebäude) in Mittelspannungsnetze und die Integration von PV und E-Mobilität in Niederspannungsnetze

Downloads

Smart Grid Project Catalogue: Part 1, by Project Main Application. Smart Grid Project Catalogue: Part 2, by Contribution to Policy Goal. (2013)

Herausgeber: International Smart Grid Action Network
Englisch, 563 Seiten

Downloads zur Publikation

Diese Seite teilen ...

zum Anfang