Foto: Frontansicht des KlimaKomfortHauses in Wien

IEA-ISGAN Discussion Paper - Annex 6, Task 5: TSO-DSO Interaction

In IEA-ISGAN Annex 6, Task 5, wird die Interaktion und die Optimierung von Übertragungsnetzen und Verteilernetzen untersucht. Dieses Diskussionsdokument beschreibt die heutige und zukünftige Interaktion zwischen Übertragungsnetzbetreibern und Verteilernetzbetreibern in einem internationalen Kontext.

Inhaltsbeschreibung

Die zentrale Frage die im Diskussionsdokument behandelt wird lautet:

Wie sollten Übertragungsnetzbetreiber und Verteilernetzbetreiber technisch mit einander interagieren, welche Daten sollten sie austauschen und welche regulatorische Rahmenbedingungen soll es geben damit die Kooperation in einem Smart Grids Kontext sicher gestellt wird?

Sechs Herausforderungen im Netzbetrieb, die eine Kooperation zwischen Übertragungs- und Verteilernetzbetreibern beanspruchen, sind identifiziert worden:

  • Engpässe in der TSO-DSO Schnittstellen
  • Engpässe auf Übertragungs- und Verteilernetzsträngen
  • Unterstützung der Spannungshaltung (TSO ↔ DSO)
  • Frequenzhaltung
  • (Anti-)Inselbildung, Re-Synchronisierung & Black-Start
  • Koordinierter Schutz

Internationale Experten aus 9 Ländern (Belgien, China, Frankreich, Irland, Kanada, Österreich, Schweden, Südafrika und USA) haben den aktuellen Status und die zu erwarten Entwicklung bezüglich Kooperation zwischen TSOs und DSOs untersucht. Der Bericht gibt einen Überblick pro Land. Die wichtigsten Schlussfolgen sind:

  • Es wird erwartet, dass Flexibilität im Verteilernetz einen Beitrag zur des Netzbetriebes liefert
  • Die Verwendung von Flexibilität zur Unterstützung des Netzbetriebes wird notwendig, aber soll auch limitiert werden (z.B.im Falle von erneuerbarer Energieerzeugung)
  • Marktmechanismen können für die Frequenzhaltung eine Lösung bieten. Andere Herausforderungen im Netzbetrieb sind eher lokal und könnten mit bilateralen Verträgen zwischen flexiblen Kunden und Netzbetreibern bewältigt werden
  • Falls Flexibilität sowohl im Verteilernetz als auch im Übertragungs­netz zur Verfügung steht, soll vermieden werden, dass eine von beiden Kundengruppen benachteiligt wird
  • Diskussionspunkt: soll Netzbetrieb intensiver reguliert werden (mit neuen Rollen für Netzbetreiber), oder soll der Eintritt neuer Marktspieler ermöglicht werden, wobei eine effiziente Interaktion zwischen diesen neuen Marktspielern und den Netzbetreibern sichergestellt wird

Downloads

IEA-ISGAN Discussion Paper Annex 6, Task 5: TSO-DSO interaction (2014)

An Overview of current interaction between transmission and distribution system operators and an assessment of their cooperation in Smart Grids
Herausgeber: International Smart Grids Action Network
Englisch, 35 Seiten

Downloads zur Publikation

Diese Seite teilen ...

zum Anfang