Foto: VIP-Sanierung

Gründerzeit der Zukunft - Subprojekt 1: Leitprojektmanagement 2010-2011

Die angestrebten Milestones für das Leitprojektmanagement 2010-2011 wurden erreicht, insbesondere durch die erfolgreiche Umsetzung des ersten Demonstrationsprojekts sowie die erfolgreiche Einreichung aller geplanten Subprojekte und Vorbereitung weiterer zwei Demo-Projekte. Erste Ergebnisse fließen in die laufenden Verbreitungsaktivitäten ein, die Vernetzung auf nationaler und internationaler Basis wird weiter intensiviert.

Kurzbeschreibung

Dieses Projekt ist ein Subprojekt des Leitprojekts "Gründerzeit mit Zukunft: Innovative Modernisierung von Gründerzeitgebäuden"

Status

laufend

Kurzfassung

Ausgangssituation/Motivation

Das Ziel des Leitprojekts „Gründerzeit mit Zukunft“ ist die forcierte gesamtheitliche Modernisierung von Gründerzeitgebäuden unter Anwendung innovativer technischer und organisatorischer Lösungen. Dadurch soll die thermisch-energetische Qualität von zukünftigen Sanierungen deutlich verbessert und damit ein Beitrag zu einem CO2-neutralen Gebäudesektor geleistet werden.

Im Rahmen dieses Leitprojekts werden aufeinander abgestimmte Forschungs- und Demonstrationsprojekte umgesetzt. Das Leitprojekt wurde in der zweiten Stufe im Juni 2009 eingereicht und startete gleichzeitig mit der Förderempfehlung operativ im September 2009. Die geplante Laufzeit für die Grundlagenforschungsprojekte, Komponentenentwicklung, Umsetzung von fünf Demonstrationsprojekten sowie das anschließende technische und sozialwissenschaftliche Monitoring beträgt fünf Jahre (bis Ende September 2014).

Inhalte und Zielsetzungen

Ziel des Leitprojektmanagements ist das Management (LPM) des gesamten Leitprojekts im Sinn eines zusammengehörenden Vorhabens, insbesondere Koordination und Abstimmung zwischen den Subprojekten, Abstimmung mit dem Haus der Zukunft Plus Programmmanagement und der Jury, Wahrnehmung von Synergiepotentialen im Rahmen des Programms, Qualitätssicherung, Unterstützung der am Leitprojekt beteiligten Partner bei der Einreichung von Subprojekten sowie die nationale und internationale Vernetzung.

Methodische Vorgehensweise

Die Koordination und Abstimmung zwischen den Subprojekten bzw. mit anderen Projekten im Rahmen des Programms Haus der Zukunft erfolgt im wesentlichen mittels bilateraler Besprechungen und regelmäßiger Workshops. Das Projektmonitoring erfolgt mittels regelmäßig aktualisierter Statusberichte der Subprojekte an das Leitprojektmanagement sowie durch laufende Aktualisierung des Zeit- und Kostenplans.

Bisher erzielte Ergebnisse

Die angestrebten Milestones für das LPM 2010-2011 wurden erreicht, insbesondere durch die erfolgreiche Umsetzung des ersten Demonstrationsprojekts, durch die erfolgreiche Einreichung aller geplanten Subprojekte und Vorbereitung der weiteren Demo-Projekte. Erste Ergebnisse fließen in die laufenden Verbreitungsaktivitäten ein, die Vernetzung auf nationaler und internationaler Basis wird weiter intensiviert.

Weitere Vorgangsweise und geplante Aktivitäten

Die weitere Vorgangsweise für das dritte LPM-Jahr ist im detaillierten Arbeitsprogramm für das Leitprojektmanagement 2011-2012 festgehalten. Kern der Aktivitäten werden – neben der Wahrnehmung der Basisaufgaben für das LPM (Vernetzung der Subprojekte, Teilnahme an LPM-Workshops, Vernetzung innerhalb der Leitprojekte und innerhalb des Haus der Zukunft-Programms) die Vorbereitung weiterer Demonstrationsprojekte, verstärkte Verbreitungsaktivitäten sowie die verstärkte nationale und internationale Vernetzung sein.

Erwartete Ergebnisse

Als wesentliche Ergebnisse des Leitprojektmanagements 2011-2012 sind die Vorbereitungen für die restlichen beiden Demo-Projekte zu erwarten, der Abschluss von SP2 „Grundlagen und Machbarkeitsstudien“, mehrere Fachpublikationen sowie Beiträge auf internationalen Fachkonferenzen.

Projektbeteiligte

Projektleitung

Dipl.-Ing. Walter Hüttler
e7 Energie Markt Analyse GmbH

Kontaktadresse

e7 Energie Markt Analyse GmbH
Dipl.-Ing. Walter Hüttler
Theresianumgasse 7/1/8
1040 Wien
Tel.: +43 (1) 9078026-54
E-Mail: walter.huettler@e-sieben.at
Web: http://www.e-sieben.at/

Diese Seite teilen ...

zum Anfang