Fachdialog „Die Energiewende proben – (wie) geht das?“, Workshop "Digitale Technologien und Datenökosysteme für die Energiewende"

28. April 2022, 9:00 - 14:30 Uhr
Online

Beim dritten Fachdialog 2022 standen Experten und Expertinnen aus den Bereichen Digitale Technologien und Datensysteme für die Energiewende mit Interesse an Synergien aus der interdisziplinären FTI-Zusammenarbeit im Fokus.

Veranstalter

Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK)

Rückblick & Vortragsunterlagen

Das Klimaschutzministerium setzt auch 2022 den Fachdialog „Die Energiewende proben – (wie) geht das?" fort. Dieser beschäftigt sich mit der Transformation des Energiesystems und der Entwicklung von integrierten, regionalen Energiesystemen. Dabei sind ganzheitliche Lösungen und fachbereichsübergreifende Kooperationen gefragt. Zu Beginn der diesjährigen Veranstaltungsreihe stehen daher Austauschtreffen mit Akteursgruppen unterschiedlicher Technologiebereiche auf dem Programm.

Beim dritten Fachdialog 2022 standen Experten und Expertinnen aus den Bereichen Digitale Technologien und Datenökosysteme für die Energiewende mit Interesse an Synergien aus der interdisziplinären FTI-Zusammenarbeit zwischen diesen Themen im Fokus.

Im Rahmen dieses Events wurden Fortschritte und Herausforderungen der Digitalen Technologien und Datenökosystemen im Kontext der Energiewende präsentiert und gemeinsam an Fragestellungen in den Querschnittsthemen zwischen Energie- und Datenökosysteme gearbeitet.

Ziel war es, den fachlichen Austausch zwischen den Communities zu unterstützen und durch ein besseres Verständnis der Kompetenzen und Bedürfnisse neue Kooperationen zu ermöglichen. Die Ergebnisse werden bei der weiteren Ausgestaltung der FTI-Schwerpunkte des BMK einfließen.

Videoaufzeichnung

Programm

09.00 – 10.30 Teil A (öffentlich via YouTube-Stream)

09.00 Begrüßung und Eröffnung

  • Vertreterinnen des Bundesministeriums für Klimaschutz

Einführung in das Thema Datenökosysteme für die Energiewende

  • Nikolas Reschen, Abteilung Energie- und Umwelttechnologien, Bundesministerium für Klimaschutz
  • Lisbeth Mosnik, Co-Koordinator des Schwerpunkts Energiewende, Bundesministerium für Klimaschutz

09.10 Impulsvortrag und Talk: Innovationen an der Schnittstelle von Energieforschung und der Entwicklung von Datenökosystemen

Talk mit

  • Ludwig Karg (angefragt), B.A.U.M. Consult
  • Fritz Fahringer, Standortagentur Tirol GmbH Ernst Kössl, Bundesministerium für Klimaschutz

09.35 Fachvorträge zum Thema Datenökosysteme für die Energiewende

10.20 Talk: Innovation und Kooperation an der Schnittstelle von Energieforschung und der Entwicklung von Datenökosystemen

Wo stehen wir heute? Wie wollen wir Kooperationen zukünftig gestalten?

  • Ernst Kössl, Bundesministerium für Klimaschutz
  • Michael Wedler, B.A.U.M. Consult

Moderation: Hemma Bieser, avantsmart und Michael Wedler, B.A.U.M. Consult

11.00 – 12.30 Teil B: Workshop

Im interaktiven Teil B wurden wichtige Querschnittsthemen zwischen Energiewende und Datenökosysteme identifiziert und diskutiert.

Abschließend wurde eine Priorisierung hinsichtlich der Relevanz für den Schwerpunkt Energiewende und Reallabore getroffen.

13.00 – 14.30 Teil C: Workshop

Im interaktiven Teil C stand die Vernetzung der Akteure entlang der zuvor definierten Querschnittsthemen im Mittelpunkt, sowie die Anbahnung zukünftiger Kooperationen.

Dokumentation der Workshops