Foto: Frontansicht des Wohnhauses in der Makartstraße, Linz

„beyond kWh“ aktuelle Erkenntnisse zu verschiedenen Methoden der Bewertung und Analyse von Verhaltensänderungsmaßnahmen

22. Mai 2017
GESU Institut, Klosterwiesgasse 103b, 8010 Graz, AT

Ziel des Workshops ist der Erfahrungsaustausch von aktuellen Erkenntnissen zu verschiedenen Methoden der Bewertung und Analyse von Verhaltensänderungsmaßnahmen und deren Effekten.

Veranstalter

Grazer Energieagentur

Inhaltsbeschreibung

Das Österreichische Energieeffizienzgesetz erlaubt die Einreichung von Effizienzmaßnahmen, auch von solchen, für die es bisher keine vordefinierte Methode gibt.

Im Verpflichtungsjahr 2016 wurden laut Monitoringstelle 34 % der eingereichten Maßnahmen individuell bewertet. Davon wurden 15 % bewusstseinsbildenden Maßnahmen zugeordnet.

  • Doch wie können Verhaltensänderungsmaßnahmen bewertet werden?
  • Welche weiteren Nebeneffekte werden generiert und wie können diese bewertet werden?
  • Welche Energieeinsparungen können daraus evaluiert werden?

Nutzen auch Sie die Gelegenheit zum Informationsaustausch mit internationalen und nationalen ExpertInnen aus diversen Fachbereichen und holen Sie sich Inspirationen für neue Lösungsansätze zur Änderung und Bewertung von Verhaltensänderungsmaßnahmen.

Programm

  • 09:00 Begrüßung und Einleitung
    Grazer Energieagentur
  • 09:15 Vorstellung des Projektes IEA DSM Task 24_II
    Sea Rotman, Operating Agent des Task 24_II
  • 09:45 DSM Interventionen - aktuelle Maßnahmen und Kampagnen - Bewertung
    Teresa Kallsperger, Grazer Energieagentur
  • 10:00 Kaffeepause
  • 10:15 Diskussionsrunde
    DSM Verhaltensänderungsmaßnahmen und Effekte - Erfahrungen und Bewertung
  • 11:45 Bewertungstool „beyond kWh"
    Vortrag und Diskussion - Anwendbarkeit „beyond kWh" in Österrreich
  • 12:45 Mittagspause
  • 13:15 Maßnahmenbewertungen im Sinne des Energieeffizienzgesetzes Monitoringstelle Österreich - angefragt
  • 14:15 Offene Diskussionsrunde und Zusammenfassung
  • 15:00 ENDE

Downloads

Zielpublikum

Der Workshop richtet sich an ExpertInnen und VertreterInnen aus Politik, der Energie- und Technologiewirtschaft, dem Dienstleistungssektor sowie aus öko-sozialen Institutionen.

Kontaktadresse

Grazer Energieagentur
Teresa Kallsperger
Tel.: +43 (316) 811 848 14
E-Mail: kallsperger@grazer-ea.at

Diese Seite teilen ...

zum Anfang