Foto: Harzimprägnierung

12. Symposium Energieinnovation - Alternativen für die Energiezukunft Europas

15. - 17. Februar 2012
TU Graz
Graz, AT

Beiträge aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Verwaltung zur gedeihlichen Entwicklung der europäischen Energiewirtschaft und Gesellschaft werden im Rahmen des 12. Symposiums Energieinnovation präsentiert und diskutiert.

Veranstalter

Institut für Elektrizitätswirtschaft und Energieinnovation (IEE)
TU Graz

Inhaltsbeschreibung

Ein Blick auf die Entwicklung der Energiewirtschaft der letzten Jahre zeigt, dass vor allem Fragestellungen im Zusammenhang mit der Versorgungssicherheit (vgl. z.B. Erdgas- Lieferengpässe der letzten Jahre), der Entwicklung der Energiepreise sowie dem Klimawandel im Vordergrund standen. Die Lösung dieser zentralen Fragestellungen wird dabei durch die Unsicherheiten infolge der Finanz- bzw. Wirtschaftskrise erschwert.

Es ist daher erforderlich, die bisherigen Lösungsansätze zu überdenken und an die geänderten Rahmenbedingungen anzupassen. Die Lösungsansätze müssen neben der Ausgestaltung der europäischen Wirtschaftsordnung inkl. regulatorischer Fragestellungen vor allem die Energieaufbringung (erneuerbare Energien, innovative Energietechnologien), Energieverteilungssysteme und auch bedarfsseitige Maßnahmen betreffen.

Wissenschaft, Wirtschaft sowie Politik und Verwaltung sind daher gefordert, entsprechende Beiträge für die gedeihliche Entwicklung der europäischen Energiewirtschaft und Gesellschaft zu leisten. Diese Beiträge werden im Rahmen des 12. Symposiums Energieinnovation präsentiert und diskutiert.

Teilnehmer-Information

Programm und Anmeldeformular

Kontaktadresse

Assoc.Prof. Udo Bachhiesl
Institut für Elektrizitätswirtschaft und Energieinnovation
Inffeldgasse 18, 8010 Graz
Tel.: +43 (316) 873 7903
Fax: +43 (316) 873 107903
E-Mail: bachhiesl@TUGraz.at
Web: www.IEE.TUGraz.at

Diese Seite teilen ...

zum Anfang