Foto: Nachhaltiges Wohnungsangebot-Sandgrubenweg

IEA-SHC Task 43: Test und Zertifizierung von Kollektoren und Systemen

Das Ziel des IEA-SHC Task 43 ist die Schaffung einer technischen Basis, die es Zertifizierungsinstituten ermöglicht, Prüfverfahren und Zertifizierungen solarthermischer Produkte länder- und regionsübergreifend zu akzeptieren, und damit zu harmonisieren, um die weltweite Verbreitung solarthermischer Produkte zu beschleunigen und bestehende Markteintrittsbarrieren in Form zusätzlicher Test- und Prüfkosten abzubauen.

Kurzbeschreibung

Status

Abgeschlossen

Kurzfassung

Die thermische Nutzung von Solarenergie ist eine der Schlüsseltechnologien zur nachhaltigen Senkung von CO2-Emissionen und kann einen wesentlichen Beitrag zur Erreichung der Klimaziele leisten. Die Solarindustrie hat in den letzten Jahren vermehrt neue, fortschrittliche, solarthermische Produkte und Systeme entwickelt, um neben den etablierten Märkten (wie bspw. solare Trinkwassererwärmung und teilsolarer Raumwärme) auch neue Marktsegmente (vor allem Nah- und Fernwärmenetze, solare industrielle Prozesswärme) zu erschließen und neue Kundenschichten anzusprechen. Eine unabdingbare Voraussetzung für ein nachhaltiges Wachstum dieser Märkte und somit Technologien zur Nutzung solarer Wärme, ist die Sicherstellung hoher Qualitätsstandards. Klar definierte Standards, in denen die Anforderungen an Produkte definiert sind und anhand derer die Qualität von Produkten evaluiert wird, sind die Basis für Zertifizierungssysteme und Grundlage für die Vergabe von Qualitätssiegeln. Eine ständige Weiterentwicklung dieser Standards ist wesentlich, um damit auch innovative Produkte und Systeme in ausreichendem Maß abzudecken und unnötige Markteintrittsbarrieren abzubauen.

Der IEA SHC Task 43 „Solar Rating and Certification Procedures“ hat sich zum Ziel gesetzt, im Rahmen einer internationalen Initiative neue Methoden und Verfahren, die als Vorschläge für eine Weiterentwicklung und Harmonisierung internationaler Standards und Normen dienen sollen, zu erarbeiten. Im Task 43 wurde dabei keine Normungstätigkeit durchgeführt, es wurden vielmehr die wissenschaftlichen Grundlagen aufgearbeitet bzw. die Rahmenbedingungen zur Entwicklung neuer Standards ermöglicht. Das nationale Projekt „AdvancedSolRat&Cert“ zielte darauf ab, die Erfahrungen des Antragstellers aus seiner jahrelangen Prüftätigkeit, und aus relevanten nationalen und internationalen Forschungsprojekten, einzubringen, die österreichischen Interessen im Task zu vertreten sowie die österreichische Branche über die internationalen Tätigkeiten zu informieren.

Die Beiträge des nationalen Projekts konzentrierten sich, wie geplant, auf die Inhalte des Subtasks A: Kollektoren, während die Tätigkeiten im Subtask B: Systeme nur beobachtet wurden. Die in den Subtask A: Kollektoren eingebrachten Arbeiten umfassten eine Statuserhebung relevanter Standards und Zertifizierungsrichtlinien, Inputs zum Thema Weiterentwicklung von Prüf- und Testverfahren für Niedertemperaturkollektoren, Beiträge zur Entwicklung von Verfahren und Messungen für Mitteltemperaturkollektoren sowie Disseminations- und Vernetzungsaktivitäten.

Die Weiterentwicklung von Standards und Normen für Solarkollektoren und Solarsystemen sowie die Entwicklung des globalen Zertifikats auf internationaler Ebene werden vom Antragsteller auch nach Abschluss des Projekts „AdvancedSolRat&Cert“ weiter verfolgt und in nationale Fachnormenausschüsse und in Sitzungen des Verbands Austria Solar eingebracht und thematisiert werden.

Publikationen

IEA Solar Heating and Cooling - Task 43: Test und Zertifizierung von Kollektoren und Systemen

Schriftenreihe 13/2013 F. Helminger, Herausgeber: bmvit
Deutsch, 98 Seiten

Downloads zur Publikation

Weitere Publikationen

Teilnehmende Staaten

Australien, Deutschland, Italien, Kanada, Österreich, Portugal, Schweden, Spanien, USA

Kontaktadresse

AIT Austrian Institute of Technology
Österreichisches Forschungs- und Prüfzentrum Arsenal Ges.m.b.H.
DI (FH) Franz Helminger
Giefinggasse 2
A-1210 Wien
Tel.: +43 (0) 50550-6668
Mobil: +43 (664) 825 1247
E-Mail: franz.helminger@ait.ac.at
Web: www.ait.ac.at

Diese Seite teilen ...

zum Anfang