Foto: Wohnhaus der SolarCity

IEA Heat Pump Centre Newsletter Vol. 33, No. 3/2015

Schwerpunktthema dieses Newsletters ist "Erdreich als Wärmequelle/Wärmesenke für Wärmepumpen". Weitere Themen sind der Beitrit von Belgien zum Wärmepumpenprogramm, ein Ausblick auf die 12. IEA Wärmepumpenkonferenz, ein Bericht vom IIR Kältekongress in Yokohama sowie Aktivitäten im Rahmen des IEA Wärmepumpenprogramms.

Inhaltsbeschreibung

Der Aufbau des vierteljährlich erscheinenden Newsletter des IEA Wärmepumpenprogramms umfasst Vorwort, Neuigkeiten in Bezug auf das Wärmepumpenprogramm und Wärmepumpen, ein Schwerpunktthema sowie einen Überblick über Konferenzen und Workshops.

Vorwort "Feel green – not blue" (Signhild Gehlin)

In ihrem Vorwort "Feel green – not blue" berichtet Signhild Gehlin vom Swedish Centre for Shallow Geothermal Energy über den World Geothermal Congress (WGC) in Melbourne, bei dem festgestellt wurde, dass der Großteil der Nutzung geothermischer Energie auf die oberflächennahe Nutzung mit Wärmepumpen konzentriert ist. Erdwärmesysteme sind eine fantastische grüne Technologies, mit der örtliche erneuerbare Energie, Wärme unter unseren Füßen, genutzt werden kann.

Observations on ground-source heat pump systems in North America and Scandinavia (Jeffrey D. Spitler)

Jeffrey D. Spitler von der Oklahoma State University, USA, vergleicht in "Observations on ground-source heat pump systems in North America and Scandinavia" Erdreich-Wärmepumpensysteme in den beiden Regionen, in den USA mit Luft als Wärmeträgermedium, in Schweden – und Europa – hauptsächlich Wasser und die verschiedenen Erdkollektoren mit und ohne Hinterfüllung.

IEA Wärmepumpenkonferenz

Die nächste IEA Wärmepumpenkonferenz mit der Thematik "Rethink Eenrgy, Act NOW!" wird 2017 in Rotterdam, Niederlande, stattfinden.

Heating and cooling in Energy systems (Onno Kleefkens)

In "Heating and cooling in Energy systems" gibt Onno Kleefkens, Niederlande, einen strategischen Ausblick über heizen und kühlen, die weltweit einen der großen Energieverbraucher darstellen. Wärmepumpen sind eine der effizientesten Lösungen, um diesen Energieeinsatz und die damit auftretenden CO2-Emissionen zu reduzieren, wenn diese Technologie von der Politik akzeptiert und unterstützt wird.

The Progress of GSHP in Japan (Katsunori Nagano)

"The Progress of GSHP in Japan" ist ein Überblick von Katsunori Nagano, Professor and der Hokkaido University, Japan, über die Entwicklung der Anwendung von Erdreichwärmepumpen in Japan. Man versucht derzeit, mit Demonstrationsprojekten diese Technologie populär zu machen und eine Marktdurchdringung zu erreichen.

Direct exchange ground source heat pumps (Hermann Halozan)

In "Direct exchange ground source heat pumps" erinnert Hermann Halozan, TU Graz, an die Bedeutung der Direktverdampfungs-Erdreichwärmepumpe (direct expansion in den USA, direct exchange ground source heat pumps in Europa), die Mitte der 90-er Jahre den österreichischen Markt dominiert hat; heute hat sie nur eine kleinen Marktanteil, obwohl sie durch die Weiterentwicklungen der Technologie in Bezug auf Effizienz und Sicherheit mit Jahresarbeitszahlen von 4 bis über 5 zu den effizientesten Lösungen für Heizungssysteme darstellt.

Case studies for GSHP demonstration-projects in the US (Xiaobing Liu)

In "Case studies for GSHP demonstration-projects in the US" gibt Xiaobing Liu, Oak Ridge National Lab, USA, einen Überblick über sechs ausgewählte größere Erdwärmepumpenprojekte für heizen und kühlen in verschiedenen Regionen der USA. Probleme sind die Kosten der Systeme und die Regelung der Systeme.

Integration between a geothermal heat pump and thermo-photovoltaic solar panels (Francesca Bazzocchi und Lorenzo Croci)

Francesca Bazzocchi und Lorenzo Croci vom Ricerca sul Sistema Energetico, Italien, beschreiben in "Integration between a geothermal heat pump and thermo-photovoltaic solar panels" eine Erdwärmepumpensystem in Verbindung mit Hybridkollektoren (Solarthermie und PV kombiniert) für heizen und kühlen. Solarthermie wird für die Warmwasserbereitung und die Nachladung des Erdkollektors verwendet.

Weitere Neuigkeiten

  • Belgien ist – wieder – dem IEA Wärmepumpenprogramm beigetreten.
  • Der 24. Kältekongress des International Institute of Refrigeration (IIR) in Yokohama mit 1.186 Teilnehmern aus 55 Ländern war ein großer Erfolg, es gab 643 Beiträge aus 43 Ländern, viele aus Japan und China.
  • Weitere Neuigkeiten befassen sich mit Politik, Kältemitteln, Technologie und Märkten; für den Heat Pump KEYMARK, ein geplantes Zertifizierungssystem für Wärmepumpen, wird stark geworben.

Im Rahmen des Wärmepumpenprogramms wird über folgende Projekte berichtet:

  • IEA-HPP Annex 40: Heat Pump Concepts for Nearly Zero Energy Buildings
  • IEA-HPP Annex 41: Cold Climate Heat Pumps
  • IEA-HPP Annex 44: Performance Indicators for Energy Efficient Supermarket Buildings

Folgende Projekte sind gestartet:

  • IEA-HPP Annex 45: Hybrid Heat Pumps,
  • IEA-HPP Annex 46: Heat Pumps for Domestic Hot Water; und
  • IEA-HPP Annex 47: Heat pumps in district heating and cooling systems

Downloads

IEA Heat Pump Centre Newsletter Vol. 33, No. 3/2015

Herausgeber: IEA Heat Pump Centre
Englisch, 40 Seiten

Downloads zur Publikation

Diese Seite teilen ...

zum Anfang